Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Abriss an der Bürgerstraße
Die Region Göttingen Abriss an der Bürgerstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 11.09.2017
Nur noch ein Haufen Schutt und ein Stapel Balken ist von dem Fachwerkhaus an der Ecke Bürgerstraße/Gartenstraße übrig geblieben. Quelle: Michael Brakemeier
Anzeige
Göttingen

Die Stadt Göttingen ist seit 2008 Eigentümerin des 511 Quadratmeter großen Gelände Grundstückes und Hauses. Schon damals sei eine Nutzung des Hauses nicht geplant gewesen, sagte Verwaltungssprecher Detlef Johannson. „Es war und ist nicht mehr bewohnbar.“

Abrissarbeiten am Rosdorfer Tor Quelle: Michael Brakemeier

Wie die Fläche künftig genutzt werden wird, steht noch nicht fest. Bevor die Stadt das Grundstück verkauft – Interessenten hat es laut Johannson bereits gegeben – will sie zunächst die Rahmenbedingungen für Bebauung und Nutzung festlegen. Die Bauverwaltung arbeitet derzeit an eine, entsprechenden Konzept. Anfang 2018 soll dieses vorliegen. Dabei geht es auch um einen breiteren Radweg vor dem Grundstück, das dann verkleinert werden müsste, hatte Johannson bereits im Januar gesagt.

Abgerissenes Fachwerkhaus gibt den Blick frei auf den Stadtwall – Quelle: Michael Brakemeier

„Der Planungssektor hatte in den letzten Monaten und Jahren so viele, zum Teil zusätzliche Aufgaben – da mussten einfach Prioritäten gesetzt werden. Das Grundstück ist selbstverständlich nach wie vor in städtischem Besitz“, sagt Johannson.

Das Städtebauliche Leitbild 2020 der Stadt Göttingen macht Aussagen über die Nutzung von Flächen, die am Wall liegen. „Im Wallvorfeld zwischen Groner Tor und Nikolaistraße wird mit besonderer Sensibilität über weitere Bauvorhaben entschieden. Die weiteren Bereiche des Wallvorfeldes werden von baulicher Nutzung frei gehalten“, heißt es dort.

Seit 1863 hat das nun abgerissene Gebäude auf dem Gelände des damaligen Baugeschäftes Rathekamp & Söhne als Scheune gedient. 1875 sei diese zu einem Wohn- und Geschäftshaus umgebaut worden – mit etwa 160 Quadratmeter Wohnfläche. Ein zusätzlicher Schuppen auf dem Gelände hatte eine Grundfläche von knapp 80 Quadratmetern.

Von Michael Brakemeier

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Frühjahr 2018 wollen die Göttinger Verkehrsbetriebe (GöVB) ihre ersten drei Elektro-Hybrid-Busse in Betrieb nehmen. Hersteller Volvo hat jetzt nähere Informationen zu dem Modell veröffentlicht, das im Göttinger Stadtverkehr zunächst auf den Linien 41 und 42 zum Einsatz kommen soll.

11.09.2017

Bereits seit Anfang Juli testet die Deutsche Post in einem Pilotprojekt neue Formen der Briefzustellung. Dabei konnten ausgewählte Kunden wählen, ob sie Briefe als Sammelzustellung an einem Wochentag, an drei oder an fünf Tagen geliefert bekommen wollen.

11.09.2017
Göttingen Auseinandersetzung nach Unfall - Radfahrer schlägt Busfahrer

In Folge eines Unfalls ist es am Mittwoch auf der Kreuzung Weender Landstraße und Kreuzbergring zu einer Auseinandersetzung zwischen den beteiligten Verkehrsteilnehmern gekommen. Wie die Polizei mitteilte, wurde ein Busfahrer dabei ins Gesicht geschlagen.

08.09.2017
Anzeige