Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Übung der Landkreise Northeim und Göttingen
Die Region Göttingen Übung der Landkreise Northeim und Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:28 30.08.2018
Übungsszenario: Bei Wildschweinen wird ein Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest beobachtet. Quelle: R
Göttingen

Die beiden Landkreise arbeiten bei der Bekämpfung besonders gefährlicher Tierseuchen seit 2006 im gemeinsamen Tierseuchenkrisenzentrum eng zusammen. Seitdem üben die Fachleute beider Landkreise mindestens einmal jährlich die Bewältigung unterschiedlicher Krisen.

Das aktuelle Übungsszenario sah den Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest bei Wildschweinen vor. Unter der Leitung von Dr. Thomas Patzelt, Fachbereich Veterinärwesen und Verbraucherschutz beim Landkreis Göttingen, ging es darum, Maßnahmen zur Bekämpfung der Tierseuche und zum Schutz der Hausschweinbestände zu proben. Neben Verantwortlichen der Veterinär- und Jagdbehörden beider Landkreise waren sogenannte lokale Fachberater – zu denen unter anderem die Revierinhaber, der Kreisjägermeister sowie Vertreter aus Jagd, Forst und Landwirtschaft zählen – eingebunden.

Bergung von Fallwild

Drei Übungsziele seien behandelt worden, so Patzelt: Festlegung von Restriktionszonen; Suche, Beprobung und Bergung von Fallwild; Jagdliche Maßnahmen in der Pufferzone und im gefährdeten Gebiet.

Die Einrichtung von Restriktionszonen habe unter anderem auf die Bejagung und Verwertung der Wildschweine sowie die Haltung von Hausschweinen erhebliche Auswirkungen. So müssen alle erlegten Wildschweine auf ASP untersucht werden und es gibt auch für nichtinfizierte Wildschweine und deren Fleisch Verbringungsverbote oder Abgabebeschränkungen. Hausschweinehalter müssen strenge Biosicherheitsmaßnahmen einhalten. Außerdem besteht für Schweine ein Verbringungsverbot.

Virus ist im Boden lange ansteckungsfähig

Die Bergung und Entsorgung von Fallwild ist eine wesentliche Maßnahme zum Schutz vor der Verbreitung der ASP. Das Virus ist im Boden, sowie im Blut und in den verendeten Tierkörpern lange ansteckungsfähig. Fallwild muss deshalb in allen Restriktionszonen gezielt gesucht, beprobt und entsorgt werden.

Von Christiane Böhm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen Vortrag bei der „MENSCH – die Gesundmesse“ - „Arbeit, Stress und psychische Erkrankungen“

Bei der „MENSCH – die Gesundmesse“ gibt es am 1. und 2. September in der Lokhalle Göttingen neben vielen Aktionen auch Vorträge. So spricht unter anderem Prof. Dr. Carsten Spitzer vom Asklepios Fachklinikum Göttingen zum Thema „Arbeit, Stress und psychische Erkrankungen“

30.08.2018

Die Abnahme der Kinderflamme wird am Sonnabend, 1. September, erstmals gemeinsam für alle Kinderfeuerwehren der Stadt Göttingen erfolgen. Ausrichter ist die Freiwillige Feuerwehr Geismar.

30.08.2018

Die Naturfreunde Göttingen haben für ihr Niedrigenergie - Naturfreundehaus eine grüne Hausnummer erhalten. Das Haus, das es seit 20 Jahren gibt, haben die Naturfreunde in Eigenregie erbaut.

30.08.2018