Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Agrarpolitik nach 2013
Die Region Göttingen Agrarpolitik nach 2013
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:56 25.11.2009
Anzeige

Die nächste große Reform der gemeinsamen Agrarpolitik wird 2013 stattfinden. Für die heimische Landwirtschaft und die ländlichen Räume steht nach Ansicht der ASG viel auf dem Spiel. „Mit unserer Herbsttagung wollen wir Impulsgeber für eine gelungene Weiterentwicklung der EU-Agrarpolitik nach 2013 sein“, kündigen der Vorsitzende Hans-Hermann Bentrup und der Kuratoriumspräsident Heinz Christan Bär an.

Beginn ist heute um 14 Uhr im Clarion Hotel, Kasseler Landstraße 45. Über den Finanzrahmen und Direktzahlungen nach 2013 spricht unter anderem der stellvertretende Generalsekretär des Deutschen Bauernverbandes, Adalbert Kienle. Die Herbsttagung ist mit der Mitgliederversammlung und der Vergabe des Tassilo-Tröscher-Preises verknüpft.
Am Freitag geht es um einen Ausbau der ländlichen Entwicklung, der zweiten Säule in der Agrarpolitik. Ab 8.30 Uhr sprechen unter anderem die Bundesvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft, Maria Heubuch, und Theodor Bühner, Ministerialrat im Bundeslandwirtschaftsministerium. Von 11 bis 12.30 Uhr ist Zeit für Podiums- und Plenumsdiskussion mit den Referenten angesetzt.

ft

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen Tageblatt-Benefizaktion: Ein Schicksal - „Ich dachte, ich habe genug gehabt“

Immer wieder geraten Menschen in Not, werden niedergedrückt von persönlichen Katastrophen. Diesen Menschen bieten soziale Einrichtungen wichtige Hilfe. Zugunsten dieser regionalen Anlaufstellen in Krisenzeiten sammelt „Keiner soll einsam sein“, die Tageblatt-Benefizaktion. In loser Folge stellen wir Schicksale vor.

25.11.2009
Göttingen Weihnachtsmärkte in Südniedersachsen - Gebasteltes, Glühwein und Posaunenklänge

Der Monat Dezember ist traditionell die Zeit der Weihnachtsmärkte. Neben dem Markt in der Göttinger Innenstadt gibt es in Südniedersachsen noch eine ganze Reihe weiterer Weihnachtsmärkte zu erkunden. Für alle Freunde von Glühwein und Bratwurst, Weihnachtsmännern und Selbstgebasteltem, Theaterspiel und Posaunenklängen folgt hier eine Auswahl

25.11.2009

„Der erste Strohstern meines Lebens“, berichtet Gerhard Diehl stolz und präsentiert den Umstehenden sein selbstgebasteltes Werk. An den Tischen im Raum wird noch fleißig weiter ausgeschnitten und geklebt. Stroh- und Papiersterne basteln Kinder und Erwachsene in der Grundschule Rosdorf, wo das örtliche Bündnis für Familie jeden Mittwoch von 15.30 bis 18 Uhr das öffentliche „Spielcafé Laterna Magica“ herrichtet.

25.11.2009
Anzeige