Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Am 16. Dezember grüßt das Liesel
Die Region Göttingen Am 16. Dezember grüßt das Liesel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:29 16.12.2009
Anzeige

Heute eine Karte aus der Sammlung von Martin Melchert, Inhaber des Landes Zeitzeuge in der Nikolaistraße. Die Karte ist im Juni 1911 abgestempelt worden, nicht etwa in der Weihnachtszeit. Adressatin ist eine "Miss Jean Kemps" in München. Der oder die Kartenschreiberin erklärt auf englisch, dass das Gänseliesel auf der Karte zwar im Winter zu sehen ist, aber "this pretty Girls stands there all winter and all summer". Die Karte ist im Verlag "E. Fritsche" Göttingen erschienen.

bib

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erneut hat die Polizei gestern Tempokontrollen an der Autobahn vorgenommen. Diesmal blitzten die Beamten wie Michael Kellner 500 Meter vor der Raststätte Mengershausen-Ost von 8.30 bis 11.30 Uhr 31 Raser mit mehr als 146 Stundenkilometern – weniger als im Schnitt der Kontrollen in den vergangenen Wochen, meint der Leiter der Autobahnpolizei, Heinz Kornrumpf: „Sonst sind es in einem solchen Zeitraum 40 bis 50 Fahrzeuge.“

15.12.2009

Spätestens im Januar soll die Kreuzung der Bundesstraße 27 am Hoffmannshof wieder in alle Richtungen zu nutzen sein. Nach der ursprünglichen Planung der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Bad Gandersheim war die Freigabe in alle Richtungen bereits für Anfang Dezember geplant.

15.12.2009

Weil er bei seiner Flucht aus der Psychiatrie der Asklepios-Klinik am Leineberg einem 15-jährigen Jungen mit Waffengewalt das Fahrrad raubte, ist ein 37 Jahre alter Psychiatriepatient gestern zu weiteren zwei Jahren Gefängnis verurteilt worden. Er habe nicht nur seinem Opfer Schaden zugefügt, sondern auch sich selbst, der Klinik sowie seinen Mitpatienten „einen Bärendienst erwiesen mit der Flucht“, gab Richter Tobias Jakubetz dem Verurteilten mit auf den Weg zurück in den Maßregelvollzug.

15.12.2009
Anzeige