Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Am 17. Dezember grüßt Göttingen
Die Region Göttingen Am 17. Dezember grüßt Göttingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:26 17.12.2009
Anzeige

Die Karte, vermutet der historisch bewanderte Sammler, zeigt den Göttinger Weihnachtsmarkt gegen Ende des 19. Jahrhunderts, vielleicht schon in den 70er oder 80er Jahren. Damals Christmarkt genannt, fand das Weihnachtsvergnügen an der gleichen Stelle wie heute statt. Und auch schon damals kauften die Göttinger offenbar gerne handwerklich hergestellten weihnachtlichen Schmuck fürs traute Heim.

hein

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Gedränge war groß. Gestern eröffnete die Hilfsorganisation Oxfam in der Kurzen-Geismar-Straße 11 einen Secondhand-Laden, das 34. Geschäft in Deutschland. Das Motto: „Überflüssiges flüssig machen.“

16.12.2009

Der in den nordhessischen Reinhardswald eingewanderte Wolf hat die Weserseite gewechselt und streift jetzt auch durch den Bramwald. Bei Hemeln soll Wolf Reinhard, wie er mittlerweile genannt wird, ein Schaf gerissen haben. Das Tier sei dieses Jahr zweimal von zuverlässigen Augenzeugen rechts der Weser beobachtet worden, sagte der Leiter des Forstamtes in Hemeln, Thomas Schmidt-Langenhorst, gestern. Das erste mal bei Glashütte und in der vergangenen Woche bei Bursfelde.

16.12.2009

Nicht nur junge Nachwuchskräfte, auch erfahrenes Personal mit weißen Bärten vermittelt die Agentur für Arbeit Göttingen – und das seit 35 Jahren. So lange organisieren die Mitarbeiter bereits Weihnachtsmann-Einsätze in der Region. Auch in diesem Jahr soll die Arbeit des amtlichen Weihnachtsmannes auf möglichst viele Schultern verteilt werden.

Zum GT-TV-Beitrag

16.12.2009
Anzeige