Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Am Valentinstag sind rote Rosen und Pralinen wieder heiß begehrt
Die Region Göttingen Am Valentinstag sind rote Rosen und Pralinen wieder heiß begehrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:50 13.02.2014
Rosen für die Verliebten: Susanne Gill-Eckelt in ihrem Blumenladen Blüte und Stil. Quelle: Hinzmann
Anzeige
Göttingen

Mehr als ein Drittel möchte am Valentinstag mit dem Partner romantisch essen gehen.

Im Geismarer Blumenladen Blüte und Stil ist die rote Rose die meistverkaufte Blume am Valentinstag. „Weiße Rosen sind auch beliebt, da sie für ewige Liebe stehen. Junge Leute greifen auch gerne zu Pinktönen“, berichtet Inhaberin Susanne Gill-Eckelt.

Im Blumengeschäft von Herbert Roth ist der Andrang direkt am Valentinstag besonders groß. „Die meisten Leute kaufen auf den letzten Drücker.“

In die Confiserie Arko kommen mehr Frauen als Männer um ihrem Liebsten eine Freude zu machen, stellt Mitarbeiterin Katrin Luck fest. „Dieses Jahr sind kleine Präsente mit einem Piccolo beliebt. Bei uns gibt es Süßwaren, die mit Herzen und Schmetterlingen verziert sind.“

Von Sebastian von Hacht

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen Aus Herz gerissen, ins Gebüsch geschmissen - Göttinger Symphonie-Orchester-Musiker hat Instrumente wieder

Es sei, so klagte Oboist Viorel Bindila seinen Kollegen vom Göttinger Symphonie-Orchester (GSO), als ob ihm ein Stück aus dem Herzen gerissen worden sei. Unbekannte haben ihm seine wertvollsten Schätze, die eigene Oboe und ein dem GSO gehörendes Englischhorn, gestohlen.

13.02.2014
Göttingen Trunkenheitsfahrt mit mehr als zwei Promille - Priester fährt Göttinger Ex-Polizeisprecherin Hilke Vollmer

Die Trunkenheitsfahrt mit mehr als zwei Promille der früheren Göttinger Polizeisprecherin Hilke Vollmer (31) nach dem Neujahrsempfang der Stadt Göttingen hat auch einem hochrangigen katholischen Geistlichen eine Ordnungswidrigkeitsverfahren eingebracht.

14.02.2014

Eine überdimensionale schwarze Blindenbrille steht wie ein Mahnmal im Foyer des Neuen Rathauses Göttingen. Für Sehende wirkt sie wie ein Stopper und lässt sie ein in die Ausstellung „Blinde Menschen im Spiegel der Kunst“ des Blinden- und Sehbehindertenverbands Niedersachsen.

16.02.2014
Anzeige