Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Angriff auf AfD-Sprecherin Frauke Petry
Die Region Göttingen Angriff auf AfD-Sprecherin Frauke Petry
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:43 27.05.2015
Von Michael Brakemeier
Frauke Petry Quelle: Schulze/dpa
Göttingen

Dabei hätten die Angreifer „linksextreme“ Parolen und Beleidigungen skandiert, heißt es auf Petrys Facebook-Seite. Dass die Unbekannten dabei Farbbeutel geworfen und einen Tisch umgeworfen hätten, wie von Petry weiter behauptet, bestätigt eine Restaurantmitarbeiterin, die den Vorfall miterlebt hat, nicht. Petry sei bei dem Vorfall unverletzt geblieben. Die Unbekannten flohen nach wenigen Augenblicken wieder. Vor dem Restaurant hätten sich nach Angaben der Augenzeugin rund 30 linke Aktivisten versammelt, im Restaurant seien maximal zehn gewesen. Petry habe „gelassen“ reagiert, berichtet die Mitarbeiterin.

Auch der Sprecher der Polizei in Northeim, Uwe Falkenhain, bestätigt gegenüber dem Tageblatt den Vorfall. Als Petry gegen 18 Uhr zu einer parteiinternen Veranstaltung in Northeim eintraf, habe sie den Beamten vor Ort von den Ereignissen in Göttingen berichtet, diese aber nicht angezeigt, erklärte Falkenhein. Inzwischen ermittelt die Göttinger Polizei den Vorfall.

Auf ihrer Facebook-Seite gab Petry zunächst an, Anzeige gegen unbekannt erstattet zu haben. Weder bei der Polizei in Göttingen noch in Northeim lag am Mittwochabend eine Anzeige vor. „Wir bereiten die Anzeige vor. Spätestens Donnerstag liegt sie vor“, sagte AfD-Pressesprecher Christian Lüth später am Abend. „Dieser brutale Versuch, die Meinungsfreiheit mit Gewalt einzuschränken, ist niederträchtig“, kommentierte Petry den Angriff. Er zeige, dass linksextreme Gewalt von den Altparteien immer noch sträflich verharmlost werde, und offenbare das „pervertierte Demokratieverständnis der linksradikalen Szene“.

Im Machtkampf bei der AfD ist Petry Widersacherin von  Bernd Lucke. Beim Parteitag in Kassel im Juni soll ein alleiniger Vorsitzender gewählt werden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!