Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Mehrheitsgruppe will Aufruf des Goslarer Bündnisses unterstützen
Die Region Göttingen Mehrheitsgruppe will Aufruf des Goslarer Bündnisses unterstützen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:56 07.05.2018
Beim Gegenprotest will das Goslarer Bündnis dem sogenannten „Tag der deutschen Zukunft“ die Rote Karte zeigen. Quelle: picture alliance / dpa
Anzeige
Göttingen / Goslar

„Wir unterstützen den Aufruf des Goslarer Bündnisses gegen Rechtsextremismus“, betonte Lothar Dinges, Fraktionsvorsitzender der Freien Wählergemeinschaft. „Menschenfeindlichen und rassistischen Parolen und erst Recht Übergriffen auf Menschen muss entschlossen entgegengetreten werden.“ Es sei zu befürchten, dass der geplante Neo-Nazi-Aufmarsch auch dazu dienen soll, die Zusammenarbeit rechtsextremer Parteien, Organisationen und Personen in Südniedersachsen und Nordthüringen wieder zu stärken, erklärte SPD-Fraktionsvorsitzender Reinhard Dierkes. Der jüngste Vorfall zeige, dass die rechtsextremistische Szene in Südniedersachsen / Nordthüringen immer gewalttätiger wird, ergänzte der Grünen-Fraktionsvorsitzende Martin Worbes und verwies auf „die Hetzjagd auf zwei Journalisten, mit schwerer Körperverletzung, Zerstörung des Autos und Raub der Kameraausrüstung“.

Gegenprotest am 2. Juni

Das Goslarer Bündnis ruft für Sonnabend, 2. Juni, zu friedlichen Gegenprotesten auf gegen sogenannten „Tag der deutschen Zukunft – unser Signal gegen Überfremdung“. „Wir wollen in einer vielfältigen, weltoffenen und solidarischen Stadt leben“, heißt es in dem Aufruf. „Wir wollen in einer Stadt leben, in der sich alle Menschen angstfrei bewegen können. Beim Protest soll dem Rechtsextremismus die „Rote Karte“ gezeigt werden. rf

Von Rüdiger Franke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der niedersächsische Finanzminister Reinhold Hilbers (CDU) hat als Hauptredner beim Göttinger Schützenfrühstück auf die Bedeutung des Schützenwesens für die Gesellschaft hingewiesen. Mit ihren Veranstaltungen würden sie zu einer Stärkung der Gemeinschaft beitragen.

07.05.2018

Zum zweiten Mal hat die Kreishandwerkerschaft (KHS) Südniedersachsen ihre Mitglieder zu einer Info-Veranstaltung zum Datenschutzrecht eingeladen. Nach dem ersten Info-Nachmittag sei das Interesse groß gewesen, sagt KHS-Geschäftsführer Andreas Gliem.

07.05.2018

Wie können Versorgung und Lebensqualität der Menschen im Landkreis Göttingen gesichert werden? Damit setzen sich zurzeit Beteiligte des Projekts UrbanRural Solutions auseinander und entwickeln Ideen wie beispielsweise einen rollenden Markt oder eine feste Mountainbikestrecke.

10.05.2018
Anzeige