Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Zeitgemäßes Tourismus- und Stadtmarketing
Die Region Göttingen Zeitgemäßes Tourismus- und Stadtmarketing
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:54 10.05.2017
Angelika Daamen Quelle: CH/Archiv
Anzeige
Göttingen

„Ohne das Bespielen von Online-Medien ist ein zeitgemäßes Tourismus- und Stadtmarketing heute undenkbar“, erläutert Daamen vorab. Für dieses „Bespielen“ nutze Göttingen Tourismus etwa die sozialen Medien: Zwölf Filme auf dem eigenen Youtube-Kanal wurden bislang rund 28000 Mal aufgerufen, fast 11000 Personen folgen der Göttingen-Tourismus-Facebookseite „Mein Göttingen“. Daneben veröffentlichen die Mitarbeiter im Blog der niedersächsischen Städtegemeinschaft „about cities“ Wissenwertes über Göttingen. „Unsere neue App wurde in der Zeit von August bis Dezember 1510 Mal heruntergeladen“, so Daamen überrascht, „ohne dass wir diese speziell beworben haben.“ Mit Kooperationspartnern der Arbeitsgemeinschaft „9 Städte in Niedersachsen“ sei Göttingen auch auf touristischen Online-Vermarktungsportalen, etwa in Skandinavien, Belgien und den Niederlanden präsent.

Dennoch sieht die Geschäftsführerin Verbesserungspotential. Nach wie vor müssten mit den engen finanziellen und personellen Ressourcen alte und neue Medien bedient werden, da weiter auch Printmedien nachgefragt würden. 2017 gehe man vor allem zwei zusätzliche Online-Projekte an: 35000 Besuche monatlich zähle der Göttingen-Tourismus-Auftritt im Internet und werde noch in diesem Jahr runderneuert. „Außerdem werden wir einen eigenen Göttingen-Blog ins Leben rufen“, so Daamen. Damit solle Einwohnern und Gästen die besonderen Facetten der Stadt nähergebracht werden. Hinzu komme die Umstellung der Online-Vermittlung von Stadtführungen und Zimmern auf ein zeitgemäßes Buchungsportal. „Ich bin dankbar, so ein engagiertes Team zu haben“, so Daamen, denn die Arbeit falle zusätzlich neben den normalen Aufgaben an. Die Jahreshauptversammlung beginnt am Donnerstag, 11. Mai, um 19 Uhr im Städtischen Museum.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige