Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Auktion und Benefizkonzerte für Hilfsaktion des Göttinger Tageblatts
Die Region Göttingen Auktion und Benefizkonzerte für Hilfsaktion des Göttinger Tageblatts
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 30.11.2018
Olivier Robe dirigiert das Benefizkonzert des Göttinger Symphonie Orchesters zugunsten der Tageblatt-Weihnachtshilfe „Keiner soll einsam sein“. Quelle: r
Göttingen

Mittendrin das Benefizkonzert des Göttinger Symphonie-Orchesters am Montag, 17. Dezember, in der Lokhalle. Beginn ist um 19.45 Uhr.

„Märchen aus dem Orient“ lautet der verheißungsvolle Titel, mit dem Gastdirigent Olivier Robe und das Ensemble in den Abend starten – diesen Namen gab Johan Strauß (Sohn) seinem Walzer op. 444. Im Programm sind, unter anderem, die Ouvertüre aus „Die Entführung aus dem Serail“ von Wolfgang Amadeus Mozart, der Walzer aus der Oper „Eugen Onegin“ von Pjotr Tschaikowsky und „Danse arabe“, „Danse Chinoise“, Danse des mirlitons“ sowie „Valse des fleurs“ aus dem Ballett „Der Nussknacker“ – ebenfalls von Tschaikowsky komponiert. Solist ist Jakow Pawlenko: Der Violonist (geboren 2003 in Berlin) „erspielte sich beim Bundeswettbewerb Jugend musiziert jeweils einen ersten Preis mit Höchstpunktzahl in der Kategorie ,Violine solo‘ , jeweils verbunden mit einem Sonderpreis der Deutschen Stiftung Musikleben“, schreibt das GSO auf seiner Homepage.

Ebenfalls musikalisch für die Tageblatt-Weihnachtshilfe im Einsatz sind „25 Bugz“: Am Sonnabend, 8. Dezember, gibt die Band ein Benefiz-Rockkonzert im Marshall Amp Museum in Reckershausen bei Friedland – inklusive Überraschungsgästen. Alle Mitwirkenden verzichten zugunsten von KSES auf ihre Gage.

Einen Tag später unterstützen Film-Fans „Keiner soll einsam sein“ mit der Versteigerung von plakativer Kinowerbung. Am Sonntag, 9. Dezember, kommt „eine große Auswahl an Filmplakaten des Jahres 2018“ unter den Hammer, kündigt Jens Gerwien, Assistent der Göttinger Theaterleitung des Cinemaxx, an. Beginn im Foyer an der Bahnhofsallee ist um 13 Uhr. Plakate zu Filmen wie „Jurassic World 2“, „Mama Mia – Here we go again“ oder „Mary Poppions returns” seien hieß begehrt, so Gerwien. Und: „Als absolutes Highlight wird ein Terence Hill persönlich signiertes Plakat zu ,Mein Name ist Somebody‘ versteigert.“ Alle Erlöse kommen der Aktion „Keiner soll einsam sein“ des Tageblatts zugute. Der Eintritt ist natürlich frei – jeder Euro darf in den Erwerb der farbenprächtigen Ankündigung des Lieblingsblockbusters gesteckt werden.

Keiner soll einsam sein: Absoluter Höhepunkt ist der offene Heiligabend in der Zentralmensa des Göttinger Studentenwerks

Absoluter Höhepunkt der Aktion ist für viele KSES-Unterstützer, Helfer und vor allem für die Bürger, um die es geht, der offene Heiligabend – da die Stadthalle nicht zur Verfügung steht in diesem Jahr erstmals in der Zentralmensa des Studentenwerks am Campus, Platz der Göttinger Sieben. Auf dem Programm stehen Klaviermusik von Klaus Faber zum Kaffeetrinken, eine Weihnachtsandacht von Pastor Thomas Harms, ein vom Studentenwerk gekochtes Abendessen und eine Zauberdarbietung von Andy Clapp. Die Feier endet um 19.30 Uhr. Sonderbusse sollen die Besucher in die Göttinger Stadtteile bringen.

Verantwortlich für alle KSES-Veranstaltungen ist das Team der Festfabrik, Veranstaltungsagentur des Tageblatts, in dessen Geschäftsstellen, Weender Straße 44 in Göttingen und Marktstraße 9 in Duderstadt die Vorverkaufstickets für das GSO-Konzert erhältlich sind – ebenso wie auf www.gt-tickets.de. Tickets für das Rockkonzert sind an der Abendkasse erhältlich.

Der Tageblattbericht im Frühjahr über Nachwuchssolisten beim GSO.

Von Stefan Kirchhoff

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen Forderung der Feuerwehrgewerkschaft - Polizeischutz in der Silvesternacht

Laut der Gewerkschaft der Feuerwehr werden Einsatzkräfte immer häufiger angegriffen. Sie fordern jetzt speziell in der Silvesternacht Polizeischutz bei allen Einsätzen.

30.11.2018
Göttingen „Dorf ist nicht gleich Dorf“ - Neues Qualifizierungsmodul für Dorfmoderatoren

Dorfmoderatoren, die bereits das Basismodell abgeschlossen haben, können an zwei Wochenenden das neue Ausbildungsmodul „Dorf ist nicht gleich Dorf“ absolvieren. Im Fokus steht die Dorfbiografie.

30.11.2018
Göttingen Medizinische Flüchtlingshilfe - Zuwendung für Medi-Netz verdoppelt

Nach dem Aus für das Landes-Projekt anonymisierte Krankenscheine kommt auf den Verein Medi-Netz voraussichtlich erhebliche Mehrarbeit zu. Der Sozialausschuss will dem Flüchtlingshilfeverein dafür mehr Geld zur Verfügung stellen.

30.11.2018