Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Aus für Esebecker Kindergarten
Die Region Göttingen Aus für Esebecker Kindergarten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:20 16.04.2013
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Esebeck

Der Rat entscheidet im Mai. Als Ersatz soll 2014 die städtische Kindertagesstätte in Elliehausen um eine Gruppe erweitert werden. „Es ist für uns keine leichte Entscheidung“, sagte die Ausschussvorsitzende Helmi Behbehani (SPD). Ein Kindergarten gehörte zu einem familienfreundlichen Ortsteil.

Dennoch folgte die Politik der Verwaltung. Diese hatte eine Sanierung der Esebecker Kita als wirtschaftlich „nicht sinnvoll“ bezeichnet, der Anbau in Elliehausen sei nur geringfügig teurer. Hier könnten dann auch Kinder aus Elliehausen ohne Kindergartenplatz untergebracht werden.

Jugenddezernent Siegfried Lieske sicherte zu, dass die Esebecker Kinder, die zur Zeit der Schließung in Esebeck einen Kita-Platz haben, „selbstverständlich“ auch einen in Elliehausen bekommen werden. Die Stadt werde den Transport der von der Schließung betroffenen Kinder organisieren. Wie das geschehen soll, stehe aber noch nicht fest.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Winter war lang und ausdauernd. Er hat den Sommerreifen eine lange Pause verschafft. „Wir sind etwa drei Wochen in Verzug“, sagt Derk Creemer, Geschäftsführer bei der Reifenhalle Mac Wheel an der Kasseler Landstraße. Er und seine Mitarbeiter sind mittendrin im Saisongeschäft des Reifenwechsels.

18.04.2013

Ein mit Blumenerde beladener Lastzug ist am Montagvormittag auf der A 7 umgekippt.

15.04.2013

Martha Jünemann steht etwas zerknirscht neben ihrem Auto in der Straße Am Papenberg. Einige Minuten zuvor ist die 22-Jährige in der Fahrradstraße von der Polizei angehalten worden. „Sie sind dem Fahrradfahrer vor ihnen sehr nah aufgefahren“, sagt Jörg Arnecke, Verkehrssicherheitsberater der Polizeiinspektion Göttingen.

18.04.2013
Anzeige