Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen B27 zwischen Göttingen und Stockhausen von Dienstag an gesperrt
Die Region Göttingen B27 zwischen Göttingen und Stockhausen von Dienstag an gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:55 27.10.2018
Die B27 wird ab Dienstag zwischen Göttingen und Stockhausen gesperrt. Quelle: dpa
Göttingen

Die Baustelle auf der Bundesstraße 27 zwischen Friedland und Göttingen schreitet voran. Ab Dienstag, 30. Oktober sollen der fünfte und sechste Bauabschnitt zwischen begonnen werden.

Ab Mittag des 30. Oktober wird die Vollsperrung zwischen Stockhausen und Göttingen eingerichtet, teilte die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Bad Gandersheim mit. Dabei liegt die Grenze zwischen fünftem und sechstem Bauabschnitts beim Abzweig zur „Gartemühle“. Dortige Anlieger können dann voraussichtlich bis zum 14. November nur von Göttingen aus bis zum Abzweig „Gartemühle“ fahren.

Umleitungsstrecken ausgeschildert

Auch der Einmündungsbereich der L 564 in Stockhausen und der Kreuzungsbereich bei Niedernjesa werden im fünften Bauabschnitt saniert. Die Fahrbeziehung der L 566 aus Reinhausen auf die K 30 nach Niedernjesa wird über eine halbseitige Sperrung mit Ampelanlage aufrecht erhalten, so die Behörde weiter. Der Verkehr von und nach Stockhausen ist über Obernjesa und Groß Schneen möglich.

Umleitungsstrecken über Diemarden und Reinhausen sowie über Rosdorf und Obernjesa sind ausgeschildert. Der Fußgänger- und Radverkehr wird durch die Baumaßnahme nicht beeinträchtigt. Durch die Baumaßnahme wird es zu Einschränkungen und Verzögerungen beim öffentlichen Busverkehr kommen. Witterungsbedingte Verzögerungen sind möglich. Der derzeit gesperrte vierte Bauabschnitt zwischen Groß Schneen und Stockhausen wird bis zum 30. Oktober fertiggestellt und für den Verkehr freigegeben sein.

Von Markus Scharf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es ist ein überraschend schlankes Papier mit nur elf Netto-Seiten, sein Inhalt aber ist wegweisend für die Schullandschaft im Landkreis Göttingen: der erste Schulentwicklungsplan (SEP) seit der Kreisfusion.

27.10.2018

27,5 Millionen Euro gibt er Kreis in diesem Jahr für die Ausstattung seiner Schulen aus – 60 Prozent mehr als 2012

30.10.2018
Göttingen Universitätsmedizin Göttingen - Notstand bei der Kinder-Intensivpflege?

Im Vergleich mit der Medizinischen Hochschule Hannover steht die Universitätsmedizin Göttingen gut da. Doch Pflegedirektorin Helle Dokken warnt. Es fehlt Personal in der Kinder-Intensivpflege.

27.10.2018