Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Baustelle B 27: Nadelöhr am Hoffmannshof
Die Region Göttingen Baustelle B 27: Nadelöhr am Hoffmannshof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:40 30.11.2009
Kreuzung Hoffmannshof: In diesem Bereich der B 27 rollen täglich 16 000 Fahrzeuge, darunter 1100 Lastwagen. Quelle: Vetter
Anzeige

Für Probleme sorgen derzeit nicht nur Staus wegen der Baustelle sondern auch Ausbau und Fertigstellung der Kreuzung. Die Zufahrt zum Klausberg ist immer noch von beiden Seiten für den Verkehr gesperrt. Die ansässigen Geschäfte nur schlecht zu erreichen. Stadtsprecher Hartmut Kaiser räumt die Verzögerung ein und verweist auf die niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Bad Gandersheim. „Aufgrund nicht auskömmlich vorhandener Finanzmittel ist es hier zu Verschiebungen des geplanten und mit der Stadt Göttingen abgesprochenen Beginns der Baumaßnahme gekommen“, sagt Kaiser auf Tageblatt-Anfrage. Behördenleiter Udo Othmer verweist darauf, dass die Finanzierung endgültig erst mit Inkrafttreten des Konjunkturpaketes des Bundes stand. Zuvor habe es ein „Ringen um jeden Preis“ gegeben. Nach Kaisers Auskunft hätten „verzögernde Verhandlungen mit Grundstückseigentümern im Zusammenhang mit dem benötigten Flächenerwerb durch die Behörde“ zu weiteren Verzögerungen geführt. Kaiser beteuert aber, dass die Zusammenarbeit mit der Landesbehörde „bei allen im Rahmen eines solchen Großprojektes denkbaren Schwierigkeiten fast ausnahmslos problemlos“ verlaufen sei.

Nach Angaben der Bad Gandersheimer Behörde soll ab kommender Woche die Kreuzung wieder in alle Richtungen befahrbar sein. Bis zum Frühjahr 2010 soll der erste Ausbauschritt fertig sein. Den Ausbau der Kreuzung teilen sich Bund und Stadt. Göttingen ist mit 48 Prozent an den Kosten beteiligt und zahlt rund 740 000 Euro. Nach dem Ausbau des östlichen Teilstücks ist ab 2010 der Ausbau der B 27 vom Hoffmannshof bis zur Robert-Koch-Straße geplant. Kaiser beziffert die Gesamtkosten für die Stadt auf 2,14 Millionen Euro. Bad Gandersheim rechnet zusätzlich mit Investitionen von 6,3 Millionen Euro.

Nach Zahlen der Behörde rollen derzeit täglich 16 000 Fahrzeuge über die B 27. Darunter sind 1100 Lastwagen.

Von Michael Brakemeier

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gips gibt‘s noch im Sortiment der Spurensicherung. Der Fuß- oder Reifenabdruck im Matsch wird verewigt wie eh und je. Doch es ist längst Hightech eingezogen bei den Tatortermittlern der Polizei.

30.11.2009

Wacklige Verbindungen oder Totalausfall: Verbraucher kennen den Ärger, den der Wechsel des Telefonanbieters mit sich bringen kann. Für einen Geschädigten hat sich Oliver Hartz, Anwalt der Göttinger Verbraucherberatung, vor Gericht ins Zeug gelegt – und eine absurd anmutende Niederlage kassiert, bei der seinem Mandanten bescheinigt wurde, er habe zuviel Geduld mit seinem Telefonunternehmen gehabt.

30.11.2009
30.11.2009
Anzeige