Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen „Eine humoristische Abrechnung mit AfD und Co“
Die Region Göttingen „Eine humoristische Abrechnung mit AfD und Co“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 25.04.2017
Schon 2016 kam das Göttinger Theaterfestival gut an bei den Besuchern. Quelle: Hinzmann
Anzeige
Göttingen

„Doch mit den Clown kamen die Strähnen“ heißt das Kurzstück, das die Theatergruppe „Schmetterlingseffekt“ der Selbsthilfe Körperbehinderter Göttingen erarbeitet hat. In ihrem Stück geht es um eine Selbsthilfegruppe depressiver bis mordlüsterner Clowns, die in einem Hotel auf eine Horde neurotischer und narzisstischer Models trifft. „Eine gewohnt wahnsinnig-tiefsinnige, musikalische Revue über Pumps, Traumata und die wirklich wahren Werte im Leben“, kommtentiert Initiator und Theaterpädagoge Tobias Wojcik die Handlung.

Das zweite Stück „Die Schlümpfe und der Rechtsruck“ ist Wojcik zufolge „eine humoristische Abrechnung mit AfD und Co“. Das Stück der Theatergruppe „Boing!“ der Harz-Weser-Werkstätten in Holzminden handelt von Gargamel, dem Erzfeind der Schlümpfe. Gargamel versucht über soziale Netzwerke, Unfrieden bei den Schlümpfen zu stiften.

Zum siebten Mal richtet die Selbsthilfe Körperbehinderter Menschen Göttingen das Festival aus. Die Teilnehmer seien zwischen 20 und 80 Jahren alt, erklärt Wojcik. „Es spielen Menschen mit so unterschiedlichen Behinderungen wie einer Querschnittlähmung oder seelischen Handicaps“, sagt Wojcik. Das Festival beginnt um 17 Uhr im Gemeindesaal der Evangelisch-reformierten Kirche, Untere Karspüle 11, in Göttingen.

Von Alisa Altrock

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige