Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Betrüger als Wasserwerker und Paketzusteller in Göttingen unterwegs
Die Region Göttingen Betrüger als Wasserwerker und Paketzusteller in Göttingen unterwegs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:11 01.02.2013
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige

Im ersten Fall tauchte am Donnerstag, 17. Januar, ein angeblicher Paketzusteller an der Tür einer 91-Jährigen im Ortelsburger Weg auf und fragte nach einem Zettel, den er mit einer Nachricht an der Nachbarswohnung hinterlassen müsse. Die Rentnerin ließ den Mann daraufhin in ihre Wohnung.

Als er wieder verschwunden war, stellte die Frau fest, dass ihr rund 1000 Euro aus einem Schrank fehlten. Offenbar ließ der Unbekannte beim Betreten der Wohnung die Tür einen Spalt offen, um so einem Komplizen das Betreten derWohnung zu ermöglichen. Der vermeintliche Zusteller lenkte ab, während der andere das Geld nahm.
Im zweiten Fall meldete sich am Mittwoch, 23. Januar, ein angeblicher Wasserwerker an der Tür einer 82-Jährigen in der Straße "Im Großen Feld". Er müsse nach Reparaturarbeiten die Wasserleitungen überprüfen. Er beschäftigte die Frau im Bad, während der Dieb anstatt die Leitungen zu prüfen die Zimmer durchwühlte und Schmuck im Wert von 1000 Euro stahl. Als der Frau Zweifel kamen, war der Mann mit der Beute bereits über alle Berge.

Einen Tatzusammenhang schließt die Polizei nicht aus. Der angebliche Wasserwerker ist etwa 30-35 Jahre, 1,75 m groß und schlank, vermutlich südeuropäischer Herkunft mit dunklen, glatt anliegenden Haaren. Er sprach akzentfrei Deutsch und trug einen schwarzen Mantel, eine dunkle Hose und dunkle Schuhe. Der Paketzusteller wird nahezu identisch beschrieben.

Die Polizei erbittet Hinweise zu den Taten oder zu der Täterbeschreibung unter Telefon 0551/491-1013.

ots

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Göttingen ist ein bemerkenswerter Bestand an spätmittelalterlichen Altarbildern erhalten geblieben. Dies betrifft schon allein die Zahl von etwa einem Dutzend Werken, die zudem von den Hauptaltären der Kirchen stammen. Dies betrifft aber auch die Tatsache, dass knapp die Hälfte dieser Altarbilder bis heute ihren Platz in Göttinger Kirchen hat.

03.02.2013

Ein Verkehrsunfall auf der B 446 bei Nörten-Hardenberg hat am Donnerstag einen leicht verletzten Autofahrer und 20000 Euro Sachschaden gefordert.

01.02.2013

Bisher unbekannte Sprayer haben in der Nacht zum Freitag, 25. Januar, insgesamt fünf Gebäude im Friedländer Ortsteil Groß Schneen besprüht.

01.02.2013
Anzeige