Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Birgit Grube begeistert vom Amt der Volkskönigin
Die Region Göttingen Birgit Grube begeistert vom Amt der Volkskönigin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 05.04.2018
Birgit Grube gewann 2017 den Titel der Volkskönigin. Sie hat das Amt mit viel Freude ausgeübt. Quelle: Vera Wölk
Anzeige
Göttingen

„Ich bin bei meinen Probeschüssen wunderbar von Sandra Zimmermann von den Schützen-Corps betreut“, erinnert Grube sich. Sie habe Zimmermann im Anschluss an die Probeschüsse gefragt, ob eine Teilnahme sich anhand der Ergebnisse lohne, was diese bejaht habe. „Vor dem Schützenfest wurde ich dann angerufen, dass ich bitte zur Proklamation des Königshauses am Sonnabendabend kommen soll“, berichtet Grube. An dem Abend selber seien die vier besten Schützen des Volkskönigsschießens nach vorn gerufen worden. „Bei der Verkündung habe ich zunächst nicht realisiert, dass ich den Titel geholt habe“, sagt Grube. Ihr sei es erst bewusst geworden, als sie schon wieder zu Hause gewesen sei. „Die ersten Veranstaltungen als Volkskönigin insbesondere die Teilnahme am Schützenumzug waren ungewohnt, vor allem weil ich nicht gern in der Öffentlichkeit stehe. Aber ich wurde immer gut von Mitgliedern der Bürger-Schützengesellschaft betreut“, sagt Grube.

Ein gutes Team

Zu ihren Aufgaben als Volkskönigin gehörten Besuche von Königsbällen der einzelnen Mitgliedsvereine der Bürger-Schützengesellschaft. „Das Königspaar und ich waren hierbei ein gutes Team und hatten viel Spaß“, sagt die Volkskönigin. Insgesamt habe sie etwa zehn Termine absolviert. „Es ist eine Erfahrung, die ich nicht missen möchte“, betont sie. Sie hofft, dass trotz des frühen Termins für das Volkskönigsschießen (7. April) zahlreiche Teilnehmer kommen, die den Titel gewinnen möchte. Sie selbst werden ebenfalls erneut schießen, und würde im Fall einer Titelverteidigung das Amt auch ein weiteres Jahr ausüben. „Ich hatte soviel Freude dabei, dass ich es auch anderen nur empfehlen kann, beim Volkskönigsschießen mitzumachen“, sagt Grube. Sie blicke bereits jetzt der Abnahme der Kette während der Eröffnung des Schützenfestes im Mai entgegen.

Teilnahme am Volkskönigsschießen ab zwölf Jahren

Die Teilnahme ist nach Angaben des Schießsportleiters der Bürger-Schützengesellschaft Rolf Herbig ab zwölf Jahren mit einer Einverständniserklärung der Eltern möglich. Die Schüler schießen mit dem Luftgewehr um die Königsehre. Wer sich den Titel des Volkskönigs sichern möchte, hat hierfür drei Wertungsschüsse. Geschossen werden kann in der Zeit von 10 bis 17 Uhr. Die Teilnahmegebühr beträgt für Erwachsene drei Euro. Für Jugendliche ist das Volkskönigsschießen kostenlos.

Die Gewinner erhalten während der Eröffnung des Schützenfestes am Freitag, 4. Mai, ihre Preise. „Zu gewinnen gibt es Sach- und Geldpreise. Außerdem bekommt der Volkskönig einen Orden und eine Kette sowie Geschenke von der Stadt“, berichtet Herbig.

Von Vera Wölk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen Osterfeuer in Südniedersachsen - Mit Stroh brennt es besser

In fast jedem Ort der Region haben am Sonnabend und Ostersonntag die Osterfeuer gebrannt. Trotz des Regens am Mittag kamen tausende Besucher.

02.04.2018

Am Sonntag, den 29. April, heißt es ab 18 Uhr wieder „Sport meets Music“ in der Stadthalle Göttingen. Die Show steht für die Symbiose aus Sport und Musik. Die 2,5-stündige Sport- und Musikgala wird zu Gunsten von Jugendsportprojekten in und um Göttingen veranstaltet. Karten gibt es auf gt-tickets.de.

02.04.2018
Göttingen Nördliche Innenstadt in Göttingen - Diskussion über Pläne zur Umgestaltung

„Soziale Stadt – Aufwertung- Verdrängung? Was macht das mit unseren Mieten?“ Unter dieser Fragestellung steht am Mittwoch, 4. April, eine Diskussionsveranstaltung des „Bürger*innenforum Waageplatz-Viertel“. Thema ist die geplante Umgestaltung der nördlichen Innenstadt.

05.04.2018
Anzeige