Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Brandursache weiterhin unklar
Die Region Göttingen Brandursache weiterhin unklar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:13 07.01.2010
Feuer in der Gervinusstraße Quelle: Hinzmann
Anzeige

Das 1. Fachkommissariat der Göttinger Polizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. Nach derzeitigen Erkenntnissen brach das Feuer im kombinierten Wohn-Esszimmer des Hauses aus. Die 40 Jahre alte Hausbewohnerin und die drei, fünf, sieben und acht Jahre alten Kinder waren vorsorglich wegen des Verdachts auf eine Rauchgasvergiftung über Nacht in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Nachdem sich der Verdacht nicht bestätigte, wurden sie am Donnerstagmorgen, 7. Januar, wieder entlassen. Der Zustand des bei dem Brand schwer verletzten Säuglings wird derzeit als nicht lebensbedrohlich bezeichnet. Das kleine Mädchen erlitt eine Rauchgasvergiftung und mehrere Verbrennungen. Es liegt auf der Intensivstation einer Kasseler Spezialklinik. Seine Mutter ist noch am Donnerstag zu ihm gefahren. Die Verletzten sowie der zur Brandausbruchszeit auf dem Heimweg von seiner Arbeitsstelle befindliche Familienvater stehen unter Schock. Sie konnten deshalb bislang noch nicht zum eigentlichen Geschehen befragt werden. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Der entstandene Gesamtschaden wird von der Polizei auf rund 100 000 Euro geschätzt.

Zum Beitrag in GT-TV

ots

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die CDU-Fraktion hat in Ihrer Sitzung am Mittwoch, 6. Januar, entschieden, die Mitarbeit im Arbeitskreis "Haushaltskonsolidierung“ nicht weiter fortzusetzen. "Wir bedauern das sehr, aber die aktuellen Entwicklungen bei den Haushaltsberatungen 2010 haben diesen Schritt notwendig gemacht," so CDU-Fraktionsvorsitzender Fritz Günzler.

07.01.2010

Unbekannte Tierquäler haben, laut der Tierschutzorganisation Peta, fünf Tieren am Kiessee Blasrohrpfeile in den Körper geschossen. Bereits am 27. Dezmber entdeckten Passanten die schwer verletzten Vögel – sie konnten jedoch bisher nicht eingefangen werden.

07.01.2010
Göttingen Weitere Tiere vermisst - Tote Katzen in Denkershausen

Seit Anfang des Jahres wurden in der Northeimer Ortschaft Denkershausen insgesamt vier tote Katzen aufgefunden. Zwei weitere Katzen werden derzeit noch vermisst.

07.01.2010
Anzeige