Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Büchertag im Albani-Viertel
Die Region Göttingen Büchertag im Albani-Viertel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:15 19.03.2013
Büchertag: wird am 4. Mai zum zweiten Mal ausgerichtet. Quelle: Heller
Anzeige
Göttingen

Das diesjährige Motto des Büchertages, „Geschichte und Geschichten aus dem Albani-Viertel“ setzt sich mit der der langen Geschichte des Quartiers auseinander.

Das Thema findet sich facettenreich im Programm wieder: Eine Ausstellung in der Albanischule, Albaniplatz 1, befasst sich mit dem Aufwachsen von Kindern im Albani-Viertel. Im Max-Planck-Gymnasium am Albanikirchhof werden Fotos und Karten ausgestellt, die Veränderungen im Viertel in den letzten 150 Jahren darstellen.

Das Gymnasium zeigt darüber hinaus die historische Filmreihe des Göttinger Tageblatts mit Filmen aus den 50er bis 70er Jahren. „Göttingen unterm Hakenkreuz“ und ein Film über die Bücherverbrennung sind weitere Filme im Programm.  Interessierte können zudem in Führungen durch das Viertel ausgewählte Epochen der Göttinger Stadtgeschichte erkunden. Geschichten aus dem Albani-Viertel hören die Besucher in einem Erzählcafé mit alten Anwohnern.

Göttinger können ihre gebrauchten Bücher von 11 bis 17 Uhr auf den Plätzen des Albani–Viertels tauschen und verkaufen. Anmeldungen für den großen Bücherflohmarkt sind ab sofort bei Bergwelt, Wendenstraße 5, unter der Telefonnummer 05 51 / 9 99 52 42 oder per E-Mail an info@bergwelt.com möglich.

Der zweite Büchertag wird vom Verein Kunst und der Evangelischen Erwachsenenbildung organisiert. Ziel sei es, sich vor dem Hintergrund der Darstellung von Literatur und Büchern mit der eigenen örtlichen Geschichte auseinanderzusetzen, so die Veranstalter. An der Aktion nehmen mehr als 20 Kooperationspartner teil, darunter auch das Göttinger Tageblatt.

Von Samira Tanko

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen Kurs des Kinder- und Jugendbüros - In Barterode lernen die Kinder Plattdeutsch

Im Spritzenhaus in Barterode wird auf Platt gesungen: „Sing man tau, sing man tau von Herrn Pastorn sin Kauh, jau, jau, Kauh.“ Das Lied erklingt aus jungen Kehlen, denn es sind Kinder, die hier unter Anleitung von Ortsheimatpfleger Fritz Schmidt Plattdeutsch lernen.

22.03.2013

In der Samtgemeinde Dransfeld ist das erste Elektro-Dienstfahrzeug in der Region im Einsatz.  Die Samtgemeinde gewann eines von sechs Elektro-Fahrrädern im Wert von je rund 1000 Euro, die der regionale Strom- und Gasnetzbetreiber Eon Mitte unter Städten und Gemeinden in seinem Netzgebiet verlost hatte.

19.03.2013

Der mutmaßlich von seinem älteren Bruder durch einen Schuss in die Brust lebensgefährlich verletzte Inhaber eines Imbissrestaurants in Hardegsen befindet sich gesundheitlich auf dem Weg der Besserung.

19.03.2013
Anzeige