Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Bürger protestieren
Die Region Göttingen Bürger protestieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:10 07.12.2009
Anzeige

190 000 Euro hat die Verwaltung dafür in das Zahlenwerk aufgenommen. Das Projekt sei „umstritten, klimapolitisch rückwärtsgewandt, verkehrspolitisch unsinnig und haushaltspolitisch skandalös“, so die Bürgerinitiative. Letzteres bezieht sie auf das voraussichtliche Defizit der Stadt im laufenden Haushalt von etwa 30 Millionen Euro.

Die im Etatplan aufgenommene Planungssumme für 2010 sei zudem nur ein Bruchteil der tatsächlichen Kosten einer Südspange als Verkehrsentlastungsstraße. Diese summierten sich auf eine halbe Million Euro für Planung und mindestens acht Millionen Euro für den Bau. Hinzu kämen langfristige Verbindlichkeiten.

„Verschwendet“

Bereits 60 000 Euro seien für ein erstes Verkehrs- und Planungsgutachten „verschwendet worden“. Jeder Euro für die Südspange fehle für den Ausbau eines klimafreundlichen öffentlichen Personennahverkehrs oder Leistungen in den Bereichen Soziales, Jugend und Kultur.

Die Ergebnisse der Befragung in rund 12 000 Haushalten in Göttingen, Bovenden und Rosdorf zum Verkehrsverhalten können im Internet eingesehen werden unter www.mobile-goettingen.de. Sie dienen der Stadt Göttingen und dem Zweckverband Verkehrsverbund Süd-Niedersachsen als Grundlage der Fortschreibung eines Verkehrsentwicklungsplans und bei der Bewertung von Verkehrsprojekten.

us

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen Kindergarten Billingshausen - Mikado aus Holzbohlen

Das Außengelände des Kindergartens in Billingshausen möchte das Kindergartenteam mit Hilfe der Eltern umgestalten. Zur Ideenfindung haben Eltern und Erzieherinnen an einem Workshop mit der „Holunderschule“ für die naturnahe Gestaltung von Außenspiel- und Freiräumen teilgenommen.

07.12.2009
Göttingen „Northeim vor 100 Jahren“ - Normales Alltagsleben

„Northeim vor 100 Jahren“: Von der Jahrhundertwende 1900 bis zum Ausbruch des ersten Weltkrieges hat Northeim eine enorme wirtschaftliche und soziale Entwicklung durchgemacht. Das Stadtbild änderte sich entscheidend. Ein Wandel, der, einhergehend mit der Industrialisierung, schon Mitte des 19. Jahrhunderts angelegt war, verdichtete sich in diesen Jahren.

07.12.2009

Das Land unterstützt den Bau einer Ortsumgehung um die Stadt Dransfeld. Dransfeld werde auf jeden Fall zu den Vorschlägen Niedersachsens für den nächsten Bundesverkehrswegeplan gehören, sagte der Sprecher des niedersächsischen Wirtschafts- und Verkehrsministeriums Christian Budde auf Anfrage.

07.12.2009
Anzeige