Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Busfahren in Göttingen wird teurer
Die Region Göttingen Busfahren in Göttingen wird teurer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:44 27.04.2017
Ab Mai kosten Tickets für Göttinger Stadtbusse mehr Geld als bisher. Quelle: Hinzmann
Anzeige
Göttingen

Ein Einzelfahrschein für Erwachsene kostet künftig 2,30 statt 2,20 Euro. Für Achterkarten zahlen Erwachsene jetzt 14,50 statt 13,60 Euro, Kinder bis 14 Jahre 7,25 statt 7,10 Euro. Für die beliebte Monats- beziehungsweise Bürgerkarte müssen Kunden ab Mai im Vorverkauf 50 statt bisher 48 Euro zahlen.

Die neuen Preise gelten für alle Stadtbuslinien inklusive der Linien nach Bovenden und Rosdorf. Als Gründe für den Preisanstieg hatten die Göttinger Verkehrsbetriebe (GöVB) im Vorfeld vor allem zwei Punkte genannt: steigende Personalkosten durch geänderte Tarifbedingungen und zusätzliche Ausgaben für Gutachten, Planung und Schulung des Werkstattpersonals für künftige Elektrobusse im Stadtbetrieb. Ohne zusätzliche Einnahmen durch Tickets müsste die Stadt als Gesellschafter dann aus allgemeinen Steuermitteln einen noch höheren Jahresverlust ausgleichen als jetzt schon. Dieser ist für 2017 mit maximal acht Millionen Euro angesetzt. 2015 musste die Stadt gut 7,4 Millionen Euro zuschießen.
Die Niedersächsische Landesnahverkehrsgesellschaft habe den Plänen inzwischen zugestimmt, so Gallinat-Mecke. Der Rat der Stadt hatte die Preiserhöhung im vergangenen Dezember nach einem heftigen politischen Schlagabtausch der Fraktionen beschlossen. Eine Fahrpreiserhöhung sei mit Blick auf höhere Preise auch in anderen städtischen Bereichen sozialpolitisch falsch und führe verkehrspolitisch in eine Sackgasse, hatte neben anderen die CDU protestiert. Ohne eine Erhöhung müssten im Stadtetat an anderer Stelle Zuschüsse kürzen – zulasten vieler Projekte und Bürger, hatte die SPD gekontert. Auch nach der Anpassung im Mai seien die Göttinger Fahrpreise im Vergleich zu anderen Städten nicht hoch, hatte Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) ergänzt.

Die neuen Preise

Im Detail gelten ab Montag, 1. Mai 2017, an der Fahrerkasse im Bus folgende Preise:

Einzelfahrschein Erwachsene 2,30 Euro – Kinder 1,15 Euro;

Viererkarte Erwachsene 8,30 Euro – Kinder 4,15 Euro;

Achterkarte Erwachsene 14,50 Euro – für Kinder 7,25 Euro;

Tageskarte 5,60 Euro;

Kleingruppenkarte 10,70 Euro;

Wochenkarte 17,50 Euro – für Auszubildende 13 Euro;

Monatskarte 52,50 – für Auszubildende 39 Euro;

Jahres-Abo/Monatspreis 41,65 Euro.

Im Vorverkauf sind die meisten Fahrkarten nach wie vor etwas günstiger.

Die alten Fahrschine behalten ihre Gültigkeit.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige