Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Das ist in Göttingen und der Region los
Die Region Göttingen Das ist in Göttingen und der Region los
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:08 11.03.2018
Purpendicular, Die Deep Purple Tribute Band spielt am Sonnabend im Exil. Quelle: Ymkje Veenstra
Anzeige
Göttingen

Sonnabend

Buchvorstellung von Jochen Reiss

Der ehemalige Tageblatt-Mitarbeiter und jetzige Journalismus-Dozent Jochen Reiss stellt am Sonnabend, 24. Februar, sein Buch „111 Orte in und um Göttingen, die man gesehen haben muss“ in der Torhaus-Galerie in Göttingen vor. Mit seinem Buch will Reiss an vergessene und weniger bekannte Plätze erinnern. Die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr. aa

Thomas-Bürgenthal-Haus, einer von Reiss’ 111 Orten in Göttingen. Quelle: Christina Hinzmann

Disco-Tanzabend „Django Bar“

Einen Disco-Tanz-Abend mit dem Titel „Django Bar“ bietet das Landhaus Biewald in Friedland am Sonnabend, 24. Februar. DJ Franky spielt einen Musikmix mit Titeln von Marianne Rosenberg, Boney M. und Jürgen Drews bis hin zu aktuellen Hits. Gefeiert wird im großen Festsaal des Landhauses, Weghausstraße 20; Einlass ist um 20 Uhr. Karten sind an der Abendkasse erhältlich. aa

„Höllenfeuer“ geht in die vierte Runde

Das „Höllenfeuer“ geht in die vierte Runde: Mit Rebel Monster, Vibratör und Blutsbrüder sind dieses Mal eine Volbeat-Tribute-Band, Metal aus Österreich mit Motörhead-Einfluss und Deutscher Heavy Rock aus dem Oberharz vertreten. Das Konzert am Sonnabend, 24. Februar, beginnt um 19 Uhr im Freizeitzentrum Harlingerode in Bad Harzburg, Landstraße 9. aa

Jazz-Konzert zur Finissage

Einen Musik-Mix aus unterschiedlichen Epochen und Kulturen präsentieren die Sängerin Hanna Carlson und ihre Begleitung bei einem Jazz-Konzert am Sonntag, 18. März, in der Torhaus-Galerie in Göttingen. Emotionale Balladen und mitreißender Swing konkurrieren in ihrem Programm mit melancholischen Chansons und schmusigem Blues. Beginn des Konzerts anlässlich der Finissage der Grzywatz-Ausstellung ist um 17 Uhr. aa

Hanna Carlson Quelle: r

Klassische Klavier- und Kammermusik

Der Pianist Christoph Soldan und die Stuttgarter Kammersolisten spielen am Sonnabend, 24. Februar, um 19 Uhr im Rittersaal des Welfenschlosses in Hann. Münden, Schlossplatz 10. Auf dem Programm stehen klassische und romantische Klavier- und Kammermusik. Mit Mozarts Klavierkonzert F-Dur KV 413 eröffnen die Musiker das Konzert, Quartettsätze von Tschaikowsky und Schubert folgen, zum Abschluss erklingt Robert Schumanns Klavierquintett op. 44. kah

Green Night mit Larkin

Irish Folk und Celtic Rock stehen auf dem Programm bei der „Green Night“ in der Harz-Mountains-Ranch in Bad Lauterberg am Sonnabend, 24. Februar. Die vierköpfige Band Larkin präsentiert irische Songs, Tune und Eigenkompositionen. Das Konzet beginnt um 20 Uhr. aa

Deep Purple Tribute: Purpendicularim Exil

Die Deep-Purple-Tribute-Band Purpendicular ist am Sonnabend, 24. Februar, um 20 Uhr zu Gast im Music-Live-Club Exil in Göttingen, Weender Landstraße 5; Einlass ab 19 Uhr. Die Musiker haben, so der Veranstalter, als einzige Tribute Band mit allen Mitgliedern von Deep Purple und unter anderem mit Bandmitgliedern von Ozzy Osbourne, Black Sabbath und Gary Moore gespielt. Auf dem aktuellen Album „Venus to Volcanus“ gibt sich Ian Paice die Ehre am Schlagzeug. kah

Purpendicular, Deep Purple Tribute Band Quelle: Ymkje Veenstra

Musik der nativen Kultur

Bodo Schopf und Büdi Siebert beschäftigen sich seit Jahren mit der Musik und den Instrumenten der nativen Kulturen, die sie in ihrem aktuellen Programm mit moderner Technik zusammenbringen. „The Native Future Projekt“ lautet der Titel des Programms, das sie am Sonnabend, 24. Februar, im Muthaussaal der Burg Hardeg in Hardegsen auf die Bühne bringen. Das Konzert beginnt um 20 Uhr. Karten sind an der Abendkasse erhältlich. aa

Büdi Siebert und Bodo Schopf Quelle: r

ASC-Basketballer empfangen TSV Neustadt

Die Regionalliga-Basketballer des ASC 46 empfangen am Sonnabend um 15 Uhr in der Sporthalle des Hainberg Gymnasiums den nächsten schweren Gegner. Die TSV Neustadt temps Shooters gastieren in der Leinestadt. „Wenn Neustadt einen guten Tag hat, werden wir es kaum schaffen können, die Punkte in Göttingen zu behalten“, so Coach Sebastian Förster. fil

Das ASC-Team beim Spiel gegen die TSG Bergedorf – an diesem Wochenende kämpfen die Göttinger gegen Neustadt. Quelle: Peter Helle

Edeka-Jaksch-Cup: Hallenturnier für den Nachwuchs

An die Kleinsten hat man dagegen beim SV Rotenberg gedacht: Beim Edeka-Jaksch-Cup im Ballhaus in Reinhausen spielen am Wochenende F- und D-Jugend-Teams aus der Region um den Wanderpokal. Bei „Daddys-Cup“ am Sonnabend zeigen die Väter ihr Können. Beginn an beiden Tagen ist um 10 Uhr. Siegerehrungen sind für etwa 16 Uhr geplant. fil

Glinicke-Cup in der Sparkassenarena

Der I. SC Göttingen 05 richtet am Sonnabend und Sonntag in der S-Arena in Göttingen den 1. Glinicke-Junior-Cup 2018 für C- und B-Jugendmannschaften aus. Zunächst werden am Sonnabend, zwei Qualifikationsturniere der U14 und U16 ausgespielt. Die Sieger dieser Qualifikationsturniere erhalten einen Startplatz für das U15- beziehungsweise U17-Turnier am Sonntag. Insgesamt 28 regionale und überregionale Mannschaften nehmen teil. Start ist an beiden Tagen um 10 Uhr. fil

Austragungsort an diesem Wochenende für den Glinicke-Junior-Cup: die Sparkassen-Arena (Westseite). Quelle: Niklas Richter

Sonntag

„Beethoven neu entdeckt“

Die Messe in C-Dur und das Oratorium „Christus am Ölberge“ stehen im Mittelpunkt des Konzerts „Beethoven neu entdeckt“ am Sonntag, 25. Februar. Unter der Leitung von Bernd Eberhardt singen Danuta Dulska, Katrin Edelmann, Sebastian Köchig, Jürgen Orelly und die Göttinger Stadtkantorei; es spielt das Göttinger Symphonie Orchester. Das Konzert beginnt um 19 Uhr in der Kirche St. Johannis in Göttingen. Karten sind an der Abendkasse erhältlich. aa

„Matinee im Südflügel“

Bei der „Matinee im Südflügel“ am Sonntag, 25. Februar, spielen Querflötenschüler von Britta Hauenschild zusammen mit Pianisten aus Göttingen und Bad Gandersheim Musikstücke für beide Instrumente. Besucher der Matinee können unter anderem Stücke aus der 1774 geschriebenen Oper „Orpheus und Eurydike“ sowie Werke von Claude Debussy hören. Beginn im Südflügel der Waldorfschule Göttingen, Arbecksweg 1, ist um 11 Uhr. phv

Das Ensemble der "Matinee im Südflügel" Quelle: r

„Korczak und die Kinder“

Das Drama „Korczak und die Kinder“ des Bühnenschriftstellers Erwin Sylvanus steht als szenische Lesung mit dem Ensemble K aus Lüdenscheid am Sonntag, 25. Februar, um 15 Uhr im Jungen Theater in Göttingen, Hospitalstraße, auf dem Programm. Im Anschluss an die Lesung folgt eine Podiumsdiskussion unter anderem mit Dr. Ulrike Witt von der Initiative Erwin Sylvanus, Theater und Norbert Baensch, ehemaliger Dramaturg des Deutschen Theaters unter Heinz Hilpert. kah

"Korczak und die Kinder" – szenische Lesung des Ensemble K im Jungen Theater Quelle: r

Auf den Spuren Lichtenbergs

Auf den Spuren von Lichtenberg: Einen Stadtrundgang zum 219. Todestag des Göttinger Gelehrten Georg Christoph Lichtenberg bietet die Tourist-Information Göttingen am Sonntag, 25. Februar, an. Unter dem Motto „Klein, aber oho“ folgt der Stadtrundgang den Spuren, die Lichtenberg in Göttingen hinterlassen hat. Start der zweistündigen Führung ist um 14 Uhr am Alten Rathaus in Göttingen. Karten sind an der Tourist-Information erhältlich. aa

Die Bronzeskulptur des Künstlers Volker Neuhoff zeigt den Physiker Georg Christoph Lichtenberg Quelle: dpa

Konzert mit Rahalla fällt aus

Das für Sonntag, 25. Februar, geplante Konzert der Band Rahalla in der Reihe „Kult(o)ur am Sonntag“ in der Osthalle des Universitätsklinikums entfällt krankheitsbedingt.

Konzert in Sixti

Bereits zum fünften Mal kommt der Reservisten-Musikzug Niedersachsen zu einem Benefizkonzert in die St.-Sixti-Kirche in Northeim. Am Sonntag, 25. Februar, um 18 Uhr werden die Musiker den Besuchern unterschiedliche Klänge und Melodien von der Klassik bis zur Moderne, von der Marschmusik bis zum Musical präsentieren. Der Konzerterlös soll der Innenraumrenovierung von St. Sixti zugute kommen. aa

Soiree mit Musi-Kuss-Schülern

Eine Soiree mit Schülern der Musizierschule Musi-Kuss wird am Sonntag, 25. Februar, im GDA-Wohnstift in Göttingen ausgerichtet. Die Veranstaltung beginnt um 16 Uhr in Saal 1. aa

Steinzeittag im Naturkundemuseum Kassel

Einen Steinzeittag können Familien am Sonntag, 25. Februar, im Naturkundemuseum Kassel erleben. Von 10 bis 18 Uhr präsentiert Experimental-Archäologe Gerhard Kalden steinzeitliche Werktechniken, zum Teil auch zum Mitmachen. Andreas Behnke, er gilt als Deutschlands bester Steinbearbeiter, demonstriert, wie aus einem Stein eine Speerspitze oder ein Dolch entsteht, junge Besucher können Mini-Steinzeitfladenbrote backen oder mit Ton Figuren formen. asg

Griechische und etruskische Vasen

„Griechische und etruskische Vasen in der Archäologischen Originalsammlung“ präsentiert Dr. Chiara Blasetti-Fantauzzi von der Georg-August-Universität Göttingen während des „Sonntagsspaziergangs“ am Sonntag, 25. Februar. Die Führung beginnt um 11.15 Uhr im Archäologischen Institut in Göttingen, Nikolausberger Weg 15. aa

Detail von einer griechischen Vase (um 560 v. Chr.) aus der Archäologischen Sammlung Göttingen Quelle: r

Von Schulz/Schubert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Durch eine optische Täuschung sieht ein 3D-Zebrastreifen so aus, als ob er über der Straße schweben würde. Das soll die Aufmerksamkeit der Autofahrer erhöhen und damit auch die Sicherheit der querenden Fußgänger. In Göttingen wird das Thema mit Interesse verfolgt.

11.03.2018

Vier Klassen der Brüder-Grimm-Schule nehmen an den Theatertagen der Schule teil. Die Grundschüler üben kleine Theaterstücke unter der Leitung des Theaterpädagogen Jürgen Rassek ein. Auch die Drittklässler aus der Sprachförderklasse sind dabei.

11.03.2018

Eine krachende Niederlage hat der Landkreis Göttingen mit seinem Versuch unternommen, die Oberschule Hattorf als eigenständige Schule zum Schuljahresende aufzuhebenl, Herzberg anzugliedern und die Außenstelle in Wulften zu schließen. Beides lehnte der Schulausschuss am Dienstagabend ab.

11.03.2018
Anzeige