Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen „Dem Lesen Raum geben“
Die Region Göttingen „Dem Lesen Raum geben“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 31.12.2017
„Dem Lesen Raum geben“ ist das Motto der 19. Göttinger Kinderbuchwochen. Quelle: Pixabay
Anzeige
Göttingen

Die 19. Göttinger Kinderbuchwochen werden am Sonnabend, 27. Januar, um 11 Uhr in der Kinderbibliothek eröffnet. Dann liest Ilse Neuhaus aus „Ein Löwe in der Bibliothek“. Darin spaziert ein freundlicher Löwe in die Bibliothek und möchte an den Vorlesestunden teilnehmen. Doch dann brüllt er los...

Ein Schwerpunkt der Veranstaltungen liegt auf der Präsentation von Bilderbuchkinos, die sich an unterschiedliche Zielgruppen richten. Schüler der ersten und zweiten Klasse können am Montag, 29. Januar, Dienstag, 30. Januar sowie am Mittwoch, 7. Februar, in fantastische Welten eintauchen. Jeweils um 9 und um 10.30 Uhr können sie den Geschichten folgen und an einem Rahmenprogramm teilnehmen. Am 29. Januar dreht sich alles um „Karl von der Wimmelburg“, am 30. Januar heißt es „Super-Hugo fliegt zum Mond“, und am 7. Februar zieht mit „Auf die Piste, fertig, los“ die Winterolympiade in der Kinderbibliothek. Die Teilnahmegebühr kostet jeweils einen Euro; eine Anmeldung ist erforderlich.

An Kindergartenkinder richten sich die ebenfalls um 9 und 10.30 Uhr stattfindenden die Bilderbuchkinos „Oh Schreck, das Krokodil ist weg“ (Mittwoch, 31. Januar), „Mozart und Robinson und der Zauber des Käsemonds“ (Donnerstag, 1. Februar), „Unsere unglaubliche Reise in den Kindergarten“ (Montag, 5. Februar) und „Die kleine Hummel Bommel und die Liebe“ (Donnerstag, 8. Februar). Die Teilnahmegebühr kostet ebenfalls jeweils einen Euro; eine Anmeldung ist erforderlich.

Und auch Schüler der dritten und vierten Klassen können sich über ein Bilderbuchkino freuen: Am Dienstag, 6. Februar, geht es zum „Besten Schulausflug aller Zeiten“ – ebenfalls um 9 und 10.30 Uhr.

Neue Spiele zum Ausprobieren sind ebenfalls Bestandteil der 19. Göttinger Kinderbuchwochen. So können Kinder zwischen neun und elf Jahren am Mittwoch, 31. Januar, von 19.30 bis 22 Uhr die neuesten Spiele testen – vom Karten- oder Brettspiel bis hin zum Spiel auf dem Tablet. Der Eintritt kostet fünf Euro; der Kartenvorverkauf erfolgt am Infoschalter im Erdgeschoss der Stadtbibliothek.

„Die wilde Rosa und das Seeungeheuer“ heißt ein Wassertheater, das Kindergartenkinder am Freitag, 2. Februar, anschauen können. Die Vorführungen finden um 9 und um 10.30 Uhr statt. Die kleinen Teilnehmer basteln zudem unter Anleitung ein Unterwasser-Mobile. Die Teilnahmegebühr kostet jeweils einen Euro; eine Anmeldung ist erforderlich.

Birgit Mannigel liest am Sonnabend, 3. Februar von 11 bis 13 Uhr aus „Abgeschlossen“ von Marjan de Smet, Marja Meijer. Darin geht es um Anna, die sich trotz mehrfacher Ermahnungen ihrer Mutter in der Toilette der Bibliothek eingeschlossen hat.

Vorschulkinder können am Dienstag, 6. Februar, Holzwürmer basteln und Wurmlieder singen. Das Treffen beginnt um 9 Uhr. Die Teilnehmer werden gebeten, eine Socke mitzubringen. Der Eintritt kostet einen Euro; eine Anmeldung ist erforderlich.

Duft- und Fühlbuchstaben können Erstklässler am Freitag, 9. Februar, um 9 und 10.30 Uhr basteln. Auch hierfür ist eine Anmeldung erforderlich. Der Eintritt kostet einen Euro.

Den Abschluss der 19. Göttinger Kinderbuchwochen bildet eine Lesung am Sonnabend, 10. Februar. Ab 11 Uhr liest Carola Lampe aus „Ein Geschwisterchen für die kleine Eule“ von Debi Gliori.

Anmeldungen für die Veranstaltungen sind telefonisch oder per Mail möglich: 0551 / 400 2477; e.richter@goettingen.de

Von Maren Iben

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Theater, Ausstellungen, Vorlesung: Große Resonanz auf Gedenkjahr für den kleinen großen Göttinger Gelehrten Georg-Christoph Lichtenberg.

14.01.2018

Die Stadt Göttingen hat ein weiteres Mal angekündigt, das sogenannte „Böllerverbot“ am Jahreswechsel durchzusetzen. Das Verbot gilt für Feuerwerkskörper der Kategorie 2 am 31. Dezember 2017 und am 1. Januar 2018 in der gesamten Innenstadt. Amtlich gefasst ist die Regelung in einer „Allgemeinverfügung zum Abbrennverbot für Feuerwerkskörper“.

14.01.2018

Unbekannte Täter sind in der Zeit zwischen Sonnabend, 23. Dezember, und Mittwoch, 27. Dezember, durch ein gewaltsam geöffnetes Fenster in einen Betrieb an der Hannoverschen Straße in Göttingen eingedrungen.

28.12.2017
Anzeige