Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Demo: „Schließung aller Schlachthäuser“
Die Region Göttingen Demo: „Schließung aller Schlachthäuser“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 07.06.2018
„Animal Rights Watch“ organisiert die Demonstration in Göttingen. Quelle: dpa
Göttingen

Eine Demonstration für die „Schließung aller Schlachthäuser“ wird es am Sonnabend, 9. Juni, ab 14 Uhr am Kornmarkt geben. Die „weltweit größte Demonstration für das Ende der Tierausbeutung“ kommt damit erstmals nach Südniedersachsen, so die Ankündigung.

Die Demonstration soll Teil einer globalen Protestbewegung sein, die seit 2015 von der Tierrechtsorganisation „Animal Rights Watch“ (ARIWA) organisiert wird. „Wir fordern die Schließung aller Schlachthäuser und damit das Ende aller Gewalt gegen die Tiere der Landwirtschaft“, sagte Simon Anhut, Kampagnenkoordinator bei ARIWA. Um 14 Uhr beginnt die Kundgebung nach Angaben der ARIWA am Kornmarkt. Ab 11 Uhr können sich Interessierte an Ständen informieren und an Aktionen teilnehmen.

Für die Produktion von Fleisch, Milch und Eiern sterben laut ARIWA jährlich 800 Millionen Tiere. Zuchtsäue würden beispielsweise fast die Hälfte ihres Lebens bewegungslos in körpergroßen Metallkäfigen zubringen. „Die Tierproduktion ist zusätzlich einer der Hauptverursacher des Klimawandels“, sagte Marilena Ahnen, Sprecherin von ARIWA Göttingen. ARIWA fordert den kompletten Ausstieg aus der Nutztierhaltung und die Förderung einer nachhaltigen, bio-veganen Landwirtschaft.

Die erste Demonstrationen zur „Schließung aller Schlachthäuser“ gab es 2012 in Frankreich. Die weltweiten Termin und weitere Hintergründe sind zu finden unter stopabattoirs.org. Die deutschen Termine unter schlachthaeuser-schliessen.de.

Von Lisa Hausmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rund 750 Menschen haben am Sonntag am Bürgerfrühstück auf dem Göttinger Wochenmarkt teilgenommen. Zum achten Mal organisierte die Bürgerstiftung die Veranstaltung und nutzte die Gelegenheit, um auf ihre Projekte aufmerksam zu machen. Auch die Initiative Veggietag war mit einem Stand vertreten.

06.06.2018
Göttingen 28-jähriger Sudanese in Göttingen getötet - U-Haftbefehl gegen Tatverdächtigen

Nach dem Gewaltverbrechen an einem 28 Jahre alten Sudanesen hat der zuständige Haftrichter einen U-Haftbefehlt gegen einen Mann aus Eritrea erlassen. Das teilte die Polizeiinspektion Göttingen mit.

03.06.2018

Etwas Abseits des ganz großen Krawalls sind am Sonnabendabend in der Nacht der Kultur die „Original Beatniks“ aufgetreten. Es war ein ausgesprochen vergnügliches Konzert mit alten und neuen Fans im Publikum.

06.06.2018