Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Verwirrende Nachrichten
Die Region Göttingen Verwirrende Nachrichten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:50 03.11.2018
Christoph Oppermann Quelle: GOETTINGERTAGEBLATT
Göttingen

Fortwährend schlechte Neuigkeiten – das schlägt Lesern wie Autoren aufs Gemüt und setzt Letztgenannte dem immer wieder erwähnten Vorwurf aus, doch nur das Haar in der Suppe zu suchen. Muss aber nicht sein, denn es gibt sie doch, die guten Nachrichten. Beispiel gefällig? Schön.

Die Bundes-CDU ist eine putzmuntere Truppe. Ist doch eine gute Nachricht. Kaum hat Frau Merkel den Verzicht auf den Parteivorsitz verkündet, gibt es einige hochinteressante Kandidaten – inklusive des Sauerland-Rock-’n’-Rollers Friedrich Merz, der einige Zeit der Idee anhing, Steuererklärungen auf Bierdeckel frickeln zu müssen. Übrigens: Was macht eigentlich die AfD, wenn Frau Merkel ihre Jobs wirklich abgegeben hat? Der wesentliche Teil der Forderung der Empörungstruppe – „Merkel muss weg!“ – wäre damit ja erfüllt. Selbstauflösung wegen Erreichung des Vereinszwecks? Eine interessante Vorstellung. Wir legen uns das mal auf Wiedervorlage fürs GroKo-Ende.

Apropos AfD: Die hatte selbst ein Gutachten in Auftrag gegeben, das aufzeigen sollte, wie die Partei der Beobachtung durch die Verfassungsschutzämter entgehen könnte. Die Antwort des Gutachters war so simpel wie naheliegend: Einfach nicht mehr AfD sein. Erklärend muss hinzugefügt werden, dass diese Nachricht von Schriftleitern ominöser „Hauptstrommedien“ wie der „SZ“ verbreitet wurde.

Beim Stichwort „ominös“ sind wir auch schon fast am Ende und in Göttingen angelangt, wo uns die verwirrende Nachricht ereilte, dass Jens W. nun doch nicht Landesvorsitzender der „Republikaner“ sein soll. Die Partei-, Bewegungs- und Funktionswechsel dieses rechten Wanderpokals sind inzwischen mit dem Begriff „atemberaubend“ nur unzulänglich beschrieben. Bis vor Kurzem hätten wir nicht mal eine müde Kröte darauf gesetzt, dass es die „Reps“ überhaupt noch gibt. Ich weiß gar nicht, was die Rechten immer haben – man lernt doch allerhand beim Zeitunglesen.

Schönes Wochenende

Christoph Oppermann

Sie erreichen den Autor unter E-Mail: c.oppermann@goettinger-tageblatt.de

Twitter: https://twitter.com/tooppermann

Facebook: https://www.facebook.com/christoph.oppermann

Von Christoph Oppermann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Medizinische Leitlinien werden von Ärzten genutzt, auch Anwälte ziehen sie manchmal zurate. In Göttingen sind jetzt die neuen Leitlinien für die Unfallchirurgie als E-Book erscheinen.

03.11.2018

Punkt 10 Uhr am Gänseliesel in Göttingen und ab 10.30 Uhr auf der Marktstraße in Duderstadt beginnt am Sonnabend, 3. November, mit zwei Erbsensuppe-Essen die Tageblatt-Aktion „Keiner soll einsam sein“.

18.11.2018

150 Gäste sind am Donnerstag zum Stadtgespräch des Göttinger Städtebaubeirates im Sartorius College gekommen. Das Thema der Veranstaltung: Baukultur.

02.11.2018