Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen EUTB-Beratungsstelle in Göttingen eröffnet
Die Region Göttingen EUTB-Beratungsstelle in Göttingen eröffnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:42 27.11.2018
In der Jutta-Limbach-Str. 3 finden Menschen mit Behinderungen und deren Angehörige nun Beratung. Quelle: lel
Göttingen

Seit Mitte August besteht die EUTB in Göttingen und hat jetzt auch ihre eigene Abteilung in der Jutta-Limbach-Straße 3. In der Geschäftsstelle des AWO Kreisverbands Göttingen e.V. können Menschen mit Behinderungen und deren Angehörige Beratung in Anspruch nehmen. Die Stelle für Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) schafft einen Ort für Antragsfragen und mehr.

Die EUTB setzt früher an als andere Beratungsstellen: Auch Menschen, die von Behinderung bedroht sind, also zum Beispiel unter einer fortschreitenden Alzheimer-Erkrankung leiden, können sich an die Beratungsstelle wenden. Auch die Angehörigen, die oftmals Fragen haben oder nicht wissen, wie sie Anträge ausfüllen sollen, finden dort Ansprechpartner. Mögliche Themen sind zum Beispiel Arbeitssuche, Assistenz im Wohnraum oder beim Einkaufen, persönliche Budgets oder Wohnfragen.

Leiterin Inge Mörz (l.) freut sich mit ihrem Team und Petra Broistedt, Dezernentin für Kultur und Soziales der Stadt Göttingen (r.) über die neuen Räume. Quelle: lel

Kostenlos und vertraulich informieren

Nicht jeder Betroffene hat eine Übersicht über die Träger für das jeweilige Thema. In der EUTB können sie sich kostenlos und vertraulich informieren. „Die Arbeit im Netzwerk mit den bestehenden Beratungsstellen und Familienzentren in Stadt und Landkreis Göttingen ist uns besonders wichtig. Als Beratungsstelle werden wir Ratsuchende zu den geeigneten Fachstellen weitervermitteln“, betont Inge Mörz, Leiterin der EUTB AWO Göttingen. Petra Broistedt, Dezernentin für Kultur und Soziales der Stadt Göttingen, brachte ihre Hoffnung auf gute Zusammenarbeit ebenfalls in ihren Grußworten zum Ausdruck.

Die EUTB hat die Aufgabe, die neue Version des Bundesteilhabegesetzes für ihre Klienten zu entschlüsseln. „Der wichtigste Punkt an dem neuen Gesetz ist, dass es Anträge auf Hilfe vereinfacht“, sagt Inge Mörz. Antragsteller, die Hilfe aus mehreren Bereichen benötigen, müssten diese Zuschüsse nur noch an einer einzigen Stelle beantragen. Das EUTB-Team führt die Antragsteller durch dieses Verfahren, wenn sie das wünschen.

Stelle seit Juli

Das Beratungsbüro arbeitet schon seit Juli. „Etwa fünf bis zehn Beratungen führen wir derzeit schon pro Woche durch“, sagt Sarah Raymaekers, Mitarbeiterin der EUTB-Beratungsstelle. „Unsere Stelle ist nicht nur für die Stadt, sondern auch den Kreis zuständig – außer für Duderstadt, dort trägt die Caritas die EUTB-Stelle.“ Inge Mörz freut sich sehr über den Umzug aus der Hospitalstraße in die neuen Räume: „Hier haben wir einen Fahrstuhl für barrierefreies Ankommen und ein behindertengerechtes WC, das ist natürlich wichtig für unsere Arbeit.“

Bundesweit wurden im Laufe des Jahres 2018 etwa 500 Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatungen mit Förderung durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales eröffnet. In Hann. Münden eröffnet im Laufe der Woche eine weitere EUTB-Stelle, die von Gabriele Sommer-Aumeier geleitet wird. Sie arbeitet dort vorerst allein, eine Praktikantenstelle ist allerdings vorgesehen. Derzeit ist sie noch mit der Einrichtung beschäftigt: „Eine Beratungsstelle darf nicht klinisch weiß sein, die Ratsuchenden müssen sich wohl fühlen.“

Von Lea Lang

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit 20 Jahren fahren Tanzkünstler in die Schulen der Region und motivieren Schüler zum Tanz. Die Göttinger Musa trägt das Projekt seit Beginn.

27.11.2018

Mord aus Habgier: Wegen dieses Vorwurfs muss sich seit Dienstag ein 47-jähriger Mann aus Herzberg vor dem Landgericht Göttingen verantworten.

27.11.2018
Göttingen 16. Göttinger Entenrennen - Lions spenden 30.000 Euro

Elf Vereine, Einrichtungen und Initiativen dürfen sich in diesem Jahr über Spendenerlöse aus dem 16. Göttinger Entenrennen freuen. Vertreter der Lions übergaben am Montagabend symbolische Schecks.

27.11.2018