Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Eckpunkte für Fusion von Göttingen und Osterode liegen vor
Die Region Göttingen Eckpunkte für Fusion von Göttingen und Osterode liegen vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:41 15.02.2013
Landkreisfusion Göttingen und Osterode: Pläne schreiten voran - jetzt ohne Northeim. Quelle: Archiv/NE
Anzeige
Göttingen/Osterode

Unter anderem sollten in Osterode die Leitungen und zentralen Aufgaben folgender Organisationseinheiten angesiedelt werden: Finanzwesen, Kommunalaufsicht, Ordnungsamt und Rechnungsprüfungsamt. Es sei sichergestellt, „dass beide Kreishäuser nicht leer stehen“, erklärte Geißlreiter. Der künftige Landkreis werde den Namen Landkreis Göttingen tragen. Sitz der Kreisverwaltung sei Göttingen.

Zuvor aber gibt es noch einige Hürden zu überwinden. So muss der Osteroder Kreistag das Papier am Montag erst einmal verabschieden und sich für Verhandlungen über eine Fusion mit dem Landkreis Göttingen aussprechen. „Ich bin optimistisch, dass ein entsprechender Beschluss gefasst wird“, sagte Geißlreiter. Sollte die Fusion hingegen scheitern, sei dies ein riesiges Versagen der Politik. Der Landkreis Osterode wäre am Ende. Der Landkreis Northeim hatte kürzlich die Fusionsverhandlungen ausgesetzt. Seitdem streben Göttingen und Osterode eine Zweier-Fusion an.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Die Fusionsverhandlungen der Landkreise Göttingen und Osterode schreiten voran. Für den angestrebten Zweier-Zusammenschluss hätten die Verwaltungen bereits einen entsprechenden Entwurf des Beschlusses für die Göttinger und Osteroder Kreistage erarbeitet, teilte gestern der Osteröder Erste Kreisrat Gero Geißlreiter (CDU) mit.

14.02.2013

Nachdem Northeim nicht mehr bis März eine Kreisfusion in Südniedersachsen mitmachen will, soll jetzt schnell eine Zweier-Fusion zwischen Göttingen und Osterode geschmiedet werden. Der Kreisausschuss in Osterode gab am Montag allerdings noch kein grünes Licht für einen Verhandlungsauftrag an den Ersten Kreisrat Gero Geißlreiter (CDU).

14.02.2013

Eine Fusion der drei Landkreise Northeim, Göttingen und Osterode noch bis zum März wird es offenbar nicht geben. Dem Vernehmen nach wird es bis dahin zu keinem Fusionsbeschluss im Northeimer Kreistag kommen. Ein letztes Spitzentreffen der rot-grünen Mehrheitsgruppen in den drei Kreistagen gelangte am Freitagabend zu keiner gemeinsamen Linie.

13.02.2013

Und plötzlich geht es nicht mehr um Tempo 30 auf allen Straßen in Göttingen. Langsames Tempo solle nur die Regelgeschwindigkeit sein. „Natürlich sind auch höhere Geschwindigkeiten wie 50 oder 70 Kilometer pro Stunde auf bestimmten Straßen möglich“, versicherte am Freitagabend Ulrich Holefleisch im Rat der Stadt.

18.02.2013

Die Polizei hat am Freitag ihre Kriminalstatistik 2012 vorgestellt. Die Zahl der Diebstahlsdelikte ist darin um 1100 Taten dramatisch gestiegen. Ausschlaggebend dafür war ein einziger Ermittlungskomplex mit rund 1100 Opfern: Im DHL-Paketzentrum Lutterberg (Gemeinde Staufenberg) haben Mitarbeiter massenhaft Wertbriefsendungen gestohlen.

17.02.2013

Der grüne Politiker Frank Vaupel ist mit sofortiger Wirkung von seinem Amt als Weender Ortsbürgermeister zurückgetreten. Das teilte der Politiker, der am Sonntag seinen 48. Geburtstag feiert, dem Ortsrat mit. In diesem Gremium will Vaupel weiter mitarbeiten. Parteifreunde, der sozialdemokratische Koalitionspartner und die Opposition reagierten überrascht.

18.02.2013
Anzeige