Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Ehrung für Göttinger Nachbarschaftsprojekt
Die Region Göttingen Ehrung für Göttinger Nachbarschaftsprojekt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 13.09.2017
Ehrung für Göttinger Nachbarschaftsprojekt „Gö schafft’s“. Quelle: Christina Hinzmann
Göttingen / Berlin

2000 Euro Preisgeld hat das Göttinger Projekt erhalten. Anfang September war „Gö schafft’s“ bereits zum niedersächsischen Landessieger des Deutschen Nachbarschaftspreis ausgezeichnet worden.

„Gö schafft’s“ will ältere Bewohner des Leineberg-Viertels und junge Inhaftierte aus dem offenen Strafvollzug unter anderem in Reparatur-Cafés, Handy-Sprechstunden und Doppelkopfrunden zusammenbringen. Sie sollen sich näher kennenlernen und über ihre jeweiligen Fähigkeiten Gemeinsamkeiten entdecken. Mit dem Landesprreis will die Stiftung nachbarschaftliches Engagement auszeichnen, das „gleichermaßen Beispiel und Inspiration für lokales, bürgerschaftliches Engagement ist“.

Die nebenan.de-Stiftung hat in diesem Jahr erstmals den Deutschen Nachbarschaftspreis ausgerufen, „um aktive Nachbarn und nachbarschaftliche Projekte auszuzeichnen, die sich für ein offenes, solidarisches und demokratisches Miteinander einsetzen“, heißt es. Mehr als 1300 Bewerbungen von gemeinnützigen Organisationen, Vereinen, Nachbarschaftsgruppen und -initiativen seien eingegangen.

Von Michael Brakemeier

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein verblüffender Ermittlungserfolg ist jetzt der Spezialeinheit „Task Force Cybercrime“ der Göttinger Polizei gelungen: Die Fahnder spürten in der Schweiz ein Handy auf, das vor drei Jahren in Göttingen gestohlen worden war.

16.09.2017

Das Städtische Museum soll auch künftig am Standort Ritterplan bleiben. Das schlägt die Verwaltung dem Rat vor. Sanierungen für weitere zwölf Millionen Euro sind dafür notwendig. Gleichzeitig sollen auch Teile der Kulturverwaltung in dem Gebäudekomplex am Ritterplan untergebracht werden.

16.09.2017

Göttingen baut ein neues Kompostwerk. Einstimmig haben die Ratsfraktionen dafür grünes Licht gegeben. Die Ausschreibung für den Planungsauftrag ist bereits veröffentlicht. Etwa 11,2 Millionen Euro soll die neue Anlage kosten - in der künftig auch Biomüll aus Osterode verarbeitet werden soll.

13.09.2017