Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Ein „E“ für Fahrräder und das Tageblatt
Die Region Göttingen Ein „E“ für Fahrräder und das Tageblatt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 27.05.2013
Tageblatt-Chefredakteurin Ilse Stein. Quelle: EF
Anzeige

Ein klein bisschen kontraproduktiv wirkt da doch irgendwie die derzeit in der Verwaltung vorliegende Anfrage der Stadt-Grünen, künftig alle Radfahrer nur noch auf den Straßen fahren zu lassen. Und Fahrradwege als überflüssig zu erklären. Wie denn nun?

Wo diese E’s eher in Rudeln auftauchen, fehlen sie dann irgendwo anders. Etwa beim Göttinger Tageblatt, wo Vandalen (mit einem e) uns im Schriftzug der Geschäftsstelle Jüdenstraße eines entfernt haben.

Da wir nicht allzu lange als eher schwäbisches Tagblatt firmieren wollen, spielen wir gerade das Glücksrad-Spiel und kaufen ein „e“.

E wie Eisheilige: Das kalte Maiwetter sorgt für eines der häufigsten Gesprächsthemen dieser Tage. Wobei die Eisheiligen, die man Mitte Mai nach alter Bauernregel erwartet, in diesem Jahr voraussichtlich mühelos in die sogenannte Schafskälte übergehen, die Anfang Juni gerne mal herrscht.

In vielen Jahren gab es zwischen dem 4. und 20. Juni einen Kälteeinbruch bei uns in Mitteleuropa. Den Namen verdankt dieses Wetterphänomen den Schafen, die meist bis zu diesem Zeitraum bereits geschoren wurden und denen der Kälteeinbruch dann durchaus bedrohlich werden konnte.

Egal, ob Eisheilige oder Schafe – wir frieren und können uns zumindest an diesem Sonnabend richtig aufheizen: Fußball im englischen Wembley-Stadion. Witzigerweise finden nun gerade die Engländer es ganz toll, wenn dort die Deutschen spielen. Solange sie das gegeneinander tun.

Kollege F. flüchtet übers Wochenende in den Süden, möglichst auf eine Insel ohne Fernsehanschluss, wie er verkündet hat. Er hält es als Fan von Bayern sonst nicht aus: dieser Stress! Herzinfarktrisiko für weitere Millionen Zuschauer.

Gemütlicher geht es dafür beim Reitturnier in Nörten-Hardenberg zu. Erst ein schöner langer Spaziergang über die Gartenausstellung – und dann hinüber zum Turnierplatz. Darauf freuen sich die Freunde des Pferdesports an diesem Wochenende.

Erwartet werden aber auch noch diejenigen Fans, die nebenbei Open-Air Fußball erleben wollen. Und diejenigen, die darauf hoffen, dass Bruce Springsteen (mit zwei e!!) auf der Tribüne auftaucht, um den Reitkünsten seiner Tochter zuzuschauen.

Egal, ob es nun kalt bleibt oder nicht: Die Redaktion startet am kommenden Montag wieder ihre traditionelle Aktion „Zeitung in der Schule“, wie stets unterstützt von Kaufpark und Volksbank Göttingen.

950 Schüler aus 50 vierten Klassen aus der Region erhalten Besuch der Redaktion und dürfen Fragen rund um Zeitung und Journalismus stellen.

Wir freuen uns schon darauf – denn dabei lernen wir in jedem Jahr ebenfalls etwas. Immer wieder werden die Kollegen mit ungewöhnlichen Fragen konfrontiert.

Kälte hin oder her, am kommenden Donnerstag ist Fronleichnam. Ein Feiertag in Hessen und Teilen von Thüringen. Der dann gerne genutzt wird, um im nahegelegenen Südniedersachsen, also vorwiegend Göttingen, einen Einkaufsbummel zu machen.

Parkplatz-Suchende sollten darauf am Donnerstag in der Innenstadt gefasst sein.

Zum Abschluss noch unser Lieblingsspruch aus dem Internet zum Thema Wetter: Ein Schild mit der Aufschrift „Der kleine November kann aus dem Mai abgeholt werden.“

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Welche Wohnformen gibt es im Alter? Was kostet ein Heimplatz? Welche Hilfestellungen gibt es für die Pflege von Demenzkranken? Antworten auf diese und andere Fragen gab es bei der siebten Auflage des Tags der Göttinger Senioren in der Stadthalle.

27.05.2013

Südlich von Asche und im Norden von Hevensen sind auf Hardegser Gebiet Flächen, die sich für Windräder eignen. Das stellte Edeltraud von Helmolt im Hardegser Ratsausschuss für Stadtplanung und Bau als erstes Teilergebnis der Windpotenzialstudie dar.

27.05.2013

Nach dem direktionsweiten Blitzmarathon der Polizeidirektion Göttingen am 15. Mai gehen die Aktionen der Polizeiinspektion Göttingen zur Verkehrsunfallprävention auf Landstraßen weiter. An der Bundesstraße 3 zwischen Göttingen und Hann. Münden hat die Polizei nun Plakate aufgehängt.

24.05.2013
Anzeige