Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen 5,5 Millionen Euro für Wohnprojekt Rote Straße
Die Region Göttingen 5,5 Millionen Euro für Wohnprojekt Rote Straße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:29 12.04.2018
Die Häuser des Projektes Selbstverwaltetes Wohnen Rote Straße können nun noch in diesem Jahr saniert werden. Quelle: Christina Hinzmann
Anzeige
Göttingen

Die Million für das Wohnprojekt wird nun nachträglich in den Wirtschaftsplan 2018 eingestellt, teilt das Studentenwerk weiter mit. „Der Bauantrag für die Häuser Rote Straße 1-5 und Burgstraße 52 liegt der Stadt Göttingen vor, die Finanzierung steht und das Baukonzept ist ausgereift“, erklärte Jörg Magull, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Studentenwerks. Magull betont, „dass damit alle wichtigen Schritte für die Sanierung eingeleitet sind“.

Drei Jahre, drei Bauabschnitte

Die geschätzten Sanierungskosten für die Gebäude belaufen sich insgesamt auf etwa 5,5 Millionen  Euro. Für das Jahr 2019 sind 2,5 Millionen Euro und für das Jahr 2020 zwei Millionen Euro vorgesehen. Für die aus dem Jahr 1775 stammenden Gebäude sind über einen Zeitraum von zweieinhalb bis drei Jahren drei Bauabschnitte geplant. „Der Stiftungsrat geht davon aus“, erklärt das Studentenwerk, „dass die Gespräche mit den Bewohnern parallel zu den Bauarbeiten geführt werden können.“

„Hausprojekte Rote Straße“

Mit dem Finanzierungsbeschluss könnten die Sanierungsarbeiten noch in diesem Jahr beginnen, erklärt die Interessenvertretung „Hausprojekte Rote Straße“ der Hausbewohner. „Im Konflikt um die nahezu baufälligen Häuser“, so die Gruppe, sei die Entscheidung des Stiftungsrats „eine einschneidende Entscheidung in die richtige Richtung“. Damit könnten nun „endlich die notwendigen Instandsetzungsmaßnahmen ohne weitere Bedingungen“ begonnen werden. „Als engagierte Mieter der Häuser“, kommentiert eine Gruppensprecherin, „freuen wir uns, dass unser selbstverwalteter Wohnraum erhalten wird und die Instandsetzung nicht länger mit fadenscheinigen Argumenten hinausgezögert wird.“

100 Millionen Euro Förderung vom Land Niedersachsen

Als „weiteren wichtigen Schritt in die richtige Richtung“ werten die Bewohner die Entkoppelung des Baubeginns und einer Einigung bei der Finanzierung“. In der Frage der Finanzierung erwarten die Bewohner weiterhin den Einsatz des Studentenwerks, dass „in der Pflicht ist, seinen Wohnraum zu erhalten und, wenn nötig, instand zu setzen“.

Von Matthias Heinzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen Trichinenuntersuchung wird günstiger - Fünf Euro pro Wildschwein

Der Landkreis Göttingen senkt die Gebühr für die Trichinenuntersuchung bei Schwarzwild auf die Hälfte. Künftig werden pro untersuchtem Wildschwein fünf Euro fällig. Damit regiert die Verwaltung auf eine Anregung aus der Jägerschaft.

09.04.2018

Die erste Mahlzeit des Tages können Göttinger am Sonntag, 3. Juni, mit Hunderten anderen Göttingern zu sich nehmen. Die Bürgerstiftung richtet dann das Göttinger Bürgerfrühstück aus, zu dem auch ein Kinderprogramm, Begleitmusik und eine Tombola gehören.

07.04.2018

Die Abfallwirtschaft Göttingen will im April erneut Baum- und Strauchschnitt einsammeln. Ab Montag, 16. April, sollen die Gartenabfälle in den einzelnen Gemeinden des Landkreises abgeholt werden.

10.04.2018
Anzeige