Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Elf Göttinger Gebäude erhalten Grüne Hausnummer
Die Region Göttingen Elf Göttinger Gebäude erhalten Grüne Hausnummer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:33 13.04.2018
Dirk Zerhusen bringt die Auszeichnung an seinem Haus an. Quelle: Vera Wölk
Anzeige
Göttingen

Das älteste Haus, das in der ersten Runde die Auszeichnung erhielt, stammt aus dem Jahr 1999. Die Besitzer Ellen Haas-Zerhusen und Dirk Zerhusen haben es als erstes Niedrigenergiehaus Göttingens gebaut. Nach Angaben von Haas-Zerhusen verfügt das Haus, das in Geismar am Mittelberg steht, unter anderem über eine Wandheizung, eine Wärme-Umlaufpumpe und eine Photovoltaikanlage. „Außerdem ist es in Holzbauständerweise gebaut worden und besteht ausschließlich aus Naturmaterialien“, sagt Haas-Zerhusen. Die Idee, ein Niedrigenergiehaus zu bauen, sei entstanden, weil der Bruder ihres Mannes mit seiner Firma Niedrigenergiehäuser baue und ihr Mann in dem Betrieb gearbeitet habe.

Auszeichnung für Engagement für den Klimaschutz

„Wir wollen mit der Grünen Hausnummer Engagement für den Klimaschutz auszeichnen und den Menschen danken, die bei Neubauten oder Sanierung mehr für den Klimaschutz leisten als notwendig wäre“, sagte Dienberg. In Göttingen werden in den Haushalten derzeit etwa 70 Prozent des Energiebedarfs für Heizung und Warmwasser benötigt. „Wir hoffen, dass wir nach den ersten elf Häusern in naher Zukunft noch weitere Häuser auszeichnen können“, sagte Holst. Das jüngste Gebäude, dass die Grüne Hausnummer erhielt, stammt aus dem Jahr 2016 und steht in der Bettina-von-Armin-Straße. Hier sind zahlreiche Passivhäuser entstanden und es sollen bis Jahresende noch weitere hinzukommen.

Posthalterei erhält ebenfalls Grüne Hausnummer

Als einziges Gebäude, das sich nicht in Privatbesitz befindet, erhielt die alte Posthalterei als Teil des städtischen Museums eine Grüne Hausnummer.

Eine Bewerbung für die Grüne Hausnummer ist jederzeit möglich. Neubauten müssen dafür mindestens als Effizienzhaus 70 oder als Passivhaus fertiggestellt werden. Bestehende Häuser, die saniert werden, müssen danach die Richtlinien der Kfw-Entwicklungsbank eines Effizienzhauses 100 oder Effizienzhauses Denkmal erfüllen. Alternativ besteht aber auch die Möglichkeit, dass drei energiesparende Einzelmaßnahmen vorgenommen werden. Hierzu gehören beispielsweise die Dämmung von Dach oder Fassade und die Erneuerung der Heizungsanlage.

Von Vera Wölk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen Verkehrsverbund Süd-Niedersachsen - Landesförderung für einen Mobilitätsmanager

Der Zweckverband Verkehrsverbund Süd-Niedersachsen (ZVSN) hat personelle Unterstützung erhalten. Seit dem 1. April kümmert sich Mobilitätsmanager Markus Menge, um die Vernetzung bestehender Mobilitätsangebote. Die Stelle wird vom Land finanziell gefördert.

10.04.2018

Die rechtsextreme Partei „Die Rechte“ darf am Mittwoch, 25. April, in Göttingen marschieren. Entsprechende Informationen bestätigte Verwaltungssprecher Dominik Kimyon gegenüber dem Tageblatt.

11.04.2018

Um die Möglichkeiten der Jugendhilfe beim Umgang mit schwierigen Fällen geht es bei einer Veranstaltung am Dienstag, 17. April, in Göttingen. Dann will der Autor und frühere Sozialpädagoge und Kriminalpolizist Carlos Benede mit Gästen über das Thema diskutieren.

10.04.2018
Anzeige