Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Entspannung am Bahnhof Göttingen nach "Niklas"
Die Region Göttingen Entspannung am Bahnhof Göttingen nach "Niklas"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:37 01.04.2015
Entspannung am Bahnhof Göttingen nach Sturm "Niklas". Quelle: Hinzmann
Anzeige
Göttingen

Der Zugverkehr in Norddeutschland war seit Dienstagabend eingestellt - eine Folge des Sturmtiefs "Niklas".

Die meisten in Göttingen gestrandeten Reisenden schliefen in zwei auf den Gleisen bereit gestellten beheizten Zügen. Helfer vom Arbeiter Samariter Bund (ASB) Göttingen, Deutschen Roten Kreuz Hann Münden und Göttinger Bahnhofsmanagement  versorgten sie mit Decken, Trinken und Essen.

Notfälle oder andere besondere Vorkommnisse gab es dabei nicht, sagte am Morgen ASB-Zugleiter Marco Woltermann.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige