Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Erbsen: Bahnübergang genehmigt
Die Region Göttingen Erbsen: Bahnübergang genehmigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 24.03.2013
Quelle: Symbolbild
Anzeige
Erbsen

„Es kann endlich losgehen. Wir sind froh, erleichtert und überaus glücklich, dass nun ein wesentlicher Schritt in die Richtung der Sicherung dieses Bahnübergangs genommen wurde“, erklärte Bürgermeisterin Dinah Stollwerck-Bauer (CDU).

Der Flecken werde nun die Ausschreibung zügig in Angriff nehmen. Der Gemeinderat billigte bereits die Eisenbahnkreuzungsvereinbarung. Sie regelt die Kostenaufteilung zwischen Flecken, Bund und Bahn. Jeder hat ein Drittel der Kosten zu tragen. Der Flecken darf dabei noch auf einen Zuschuss des Landkreises Göttingen hoffen, der die Unterstützung bereits vor einigen Jahren in Aussicht gestellt hatte.

Bei den beiden Übergängen in Lödingsen betreibt die Bahn selbst das Verfahren. Der Flecken billigte auch hier eine Kreuzungsvereinbarung. Mit sicheren Bahnübergängen werde nicht nur ein wichtiger Baustein für die Sicherheit der Bürger gesetzt, sondern auch die Strecke von Göttingen nach Bodenfelde gestärkt, so die Bürgermeisterin. Bislang seien die Züge gezwungen, an den gefährlichen Bahnübergängen das Tempo zu drosseln.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen Hunderte Kiebitze und Feldlerchen sitzen fest - Nach Notlandung: Viele Zugvögel leiden

Tausende von Zugvögeln sitzen seit etwa zwei Wochen in der Region fest – erschöpft und ausgehungert.  „Da bahnt sich eine mittlere Katastrophe an“, befürchtet der Göttinger Ornithologe Hans Heinrich Dörrie. Er appelliert an Spaziergänger und Hundebesitzer, den Tieren nicht zu nahe zu kommen: „Wenn die Vögel auffliegen, werden sie weiter entkräftet“.

24.03.2013

Das Landgericht wird in den nächsten Monaten bis zu sechs volle Richterstellen für die Bearbeitung der neuerlichen Klageflut von Geschädigten der Göttinger Gruppe und Securenta AG erhalten. Eine erste Richterin aus Braunscheig beginnt schon am 1. April, eine zweite, ebenfalls aus Braunschweig, startet am 1. Juni.

24.03.2013
Göttingen Hann. Münden feiert Geburtstag - 350 Jahre Wanderarzt Doktor Eisenbart

Die Stadt feiert in der kommenden Woche den 350. Geburtstag des legendären Wanderarztes Doktor Eisenbart. Das Fest am Mittwoch, 27. März, auf dem Platz vor dem Rathaus ist Auftakt für zahlreiche Aktivitäten im Jubiläumsjahr. An diesem Tag wird auch der Rathausvorplatz in Doktor-Eisenbart-Platz umbenannt.

24.03.2013
Anzeige