Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Erinnerung an Atombombenabwurf vor 73 Jahren
Die Region Göttingen Erinnerung an Atombombenabwurf vor 73 Jahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:49 05.08.2018
Mahnwache und Demonstration gegen Castor-Transporte im September 2016. Quelle: Vetter
Göttingen

Weiteres Thema der Mahnwache soll nach Angaben der Veranstalter die Erwärmung der Weser sein. Der Fluss habe sich aufgrund der seit Wochen hohen Temperaturen stark erwärmt. Verstärkt werde der Effekt durch die Einleitung des Atomkraftwerkes Grohnde. Dieses pumpt sein Kühlwasser aus der Weser und leitet es wieder in den Fluss ein. Das erwärme das Wasser zusätzlich und könne zu einem Fischsterben führen, befürchten die Atomkraftgegner.

Niedrige Pegelstände

Weiterhin sei durch die niedrigen Pegelstände fraglich, ob das AKW ausreichend gekühlt werden könne. Der Betreiber hat nach Angaben der Göttinger Initiative die Leistung vor einigen Tagen gedrosselt. „Wir fordern daher, den Reaktor sofort vom Netz zu nehmen“, teilte Dirk Glowatz für die Anti-Atom-Initiative mit. Geplant ist die Stilllegung im Jahr 2021 nach den Vorgaben, die der Betreiber Preussen Elektra für das Kernkraftwerk im Ort Emmerthal hat.

Göttingen ist Mitglied im „Hiroshima-Nagasaki-Städtebündnis“

An den Atombombenabwurf auf die Städte Hiroshima und Nagasaki erinnert auch die Stadtverwaltung Göttingen mit einer Gedenkstunde ab 12.30 Uhr am Fukushima-Stein am Neuen Rathaus, Hiroshimaplatz 1-4. Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler (SPD) wird für die Stadt sprechen und ein Blumengesteck am Gedenkstein niederlegen, teilte die Stadtverwaltung mit. Seit August 1987 ist Göttingen Mitglied im „Hiroshima-Nagasaki-Städtebündnis“ („Mayors For Peace“). Ende der 1980er-Jahre besuchte der damalige Oberbürgermeister Artur Levi (1922-2007) die japanische Stadt Hiroshima.

Von Angela Brünjes

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gemeinsam mit den Göttinger Werkstätten hat die Unicef Arbeitsgruppe Göttingen am Sonnabend zum vierten Mal eine Kochaktion organisiert. Die dadurch eingenommenen Gelder wurden dem aktuellen Unicef-Projekt gespendet.

04.08.2018

„Informieren, mitmachen, ausprobieren“ ist das Motto des Tages der offenen Tür am Sonnabend für den Schieß- und Bogensport gewesen. Die Göttinger Bürger-Schützen-Gesellschaft und der ASC Göttingen waren die Ausrichter.

07.08.2018
Göttingen Wochenendkolumne - Leckt mich nicht!

Tageblatt-Redakteur Markus Scharf geht das Gejammer über die Hitzewelle gehörig auf den Keks. In seiner Wochenendkolumne zeigt er, wie ein Welpe bei der nächtlichen Abkühlung helfen kann.

03.08.2018