Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen „Wir bieten ein spannendes Programm“
Die Region Göttingen „Wir bieten ein spannendes Programm“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:52 26.10.2018
Thema und Mitmachaktion beim Herztag: Koronarsport, hier beim ASC. Quelle: Swen Pförtner
Göttingen

Aktionen, Workshops, Informationen und Vorträge rund um das Thema Herz und Herzkrankheiten bietet der 1. Göttinger Herztag am Sonnabend, 3. November. Ein Schwerpunktthema ist das sogenannte Vorhofflimmern.

Etwa 1,8 Millionen Menschen in Deutschland leiden an Vorhofflimmern. Doch wann sind Herzrhythmusstörungen harmlos und wann besteht Grund zur Sorge? Wie ist erkennbar, dass ein Herz aus dem Takt gerät? Diese und viele weitere Fragen sollen am 1. Göttinger Herztag erörtert werden.

Der Herztag gehört zu den Veranstaltungen der bundesweiten Herzwochen. Das Programm haben das Herzzentrum der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) und das Herz- und Gefäßzentrums (HGZ) am Krankenhaus Neu Bethlehem gemeinsam erarbeitet. „Ich freue mich sehr, dass wir gemeinsam mit den Kollegen aus dem Herz- und Gefäßzentrum am Krankenhaus Neu Bethlehem den 1. Göttinger Herztag initiieren konnten. Durch die Expertise unserer Referenten und die Unterstützung der vielen Göttinger Vereine, Selbsthilfegruppen und Kooperationspartnern können wir unseren Gästen ein spannendes und informatives Programm bieten“, sagt Prof. Gerd Hasenfuß, Direktor der Klinik für Kardiologie und Pneumologie und Vorsitzender des Herzzentrums der UMG.

In der ersten Hälfte des Göttinger Herztages werden zwischen 14 und 16 Uhr Mitmachaktionen und Informationsstände angeboten. Dabei können Besucher Balancetests machen, sich den Blutdruck messen lassen, Entspannungsübung für das Herz einüben oder an einem Erste-Hilfe-Workshops teilnehmen. Informationen gibt es auch zum Gerinnungsselbstmanagement, der herzgesunden Küche und zum Herzsport, über moderne Rehageräte, Rettungswagen und den Segway-Rollstuhl. Die Simulation von Herzoperationen ist genauso geplant wie die Vorführung von Wiederbelebungsmaßnahmen mit automatisierten externen Defibrillatoren (AED).

In der zweiten Häfte ab 16 Uhr informieren Referenten aus den beiden Göttinger Herzzentren über aktuelle Erkenntnisse. Über die Vergabe von gerinnungshemmenden Medikamenten spricht um 16.20 Uhr Prof. Claudius Jacobshagen, UMG. Das Vorhofflimmern ist Thema des Vortrages von Prof. Dirk Vollmann, HGZ; er spricht um 17.40 Uhr. Um 18.30 Uhr widmet sich Dr. Jan Limann, Klinik für Neurologie der UMG, dem Thema Schlaganfall. Im Anschluss an die Vorträge ist jeweils Zeit für Fragen aus dem Publikum eingeplant. „Wir freuen uns auf einen spannenden und informativen Austausch“, so Dr. Jürgen Becker, Leiter des Herz- und Gefäßzentrums (HGZ).

Der Herztag beginnt am Sonnabend, 3. November, um 14 Uhr im Tagungshaus Alte Mensa, Wilhelmsplatz 3.

Von Christiane Böhm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mehr als 8400 Euro Gerichts- und Vollstreckungskosten wollte ein 83-jähriger ehemaliger Ratsherr von der Gemeinde Walkenried erstreiten. Das Verwaltungsgericht Göttingen wies seine Klage ab.

26.10.2018

Mit den Songs „Que será“ und „Spann die Flügel“ hat Schlagersängerin Stefanie Hertel am Freitag in Göttingen mehr als 300 Fans begeistert. Im „Kauf Park“ stellte sie ihre neue CD vor – inklusive Autogrammstunde.

26.10.2018
Göttingen Landesprogramm für Katzen-Kastration - Vorerst keine Katzenverordnung

Wieder einmal um den Umgang mit Streunerkatzen im Landkreis Göttingen ging es in der Oktober-Sitzung des Kreis-Umweltausschusses. Während Tierschutzorganisationen eine Kastrationspflicht für Katzen mit Freigang fordern, hält sich die Kreisverwaltung mit einer entsprechenden Verordnung zurück.

26.10.2018