Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen FDP-Stadtratsfraktion scheitert vor Gericht
Die Region Göttingen FDP-Stadtratsfraktion scheitert vor Gericht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 01.02.2013
Quelle: afp/Eisele (Symbolbild)
Anzeige
Northeim

Nach der politisch umstrittenen Beförderung eines Beamten der Stadt von einem Amt der Besoldungsgruppe A 13 nach A 14 hatte die FDP im Rat von der Verwaltung Akteneinsicht in Schriftwechsel zwischen der Stadt und dem Niedersächsischen Städtetag einerseits und dem Landkreis Northeim als Aufsichtsbehörde andererseits verlangt.

Dieses Begehren lehnte die Stadt unter Hinweis auf die Vertraulichkeit der Personaldaten ab, weil die erbetenen Unterlagen Gegenstand der Personalakten seien.

Die FDP-Fraktion zog vor Gericht und trug im vorläufigen Rechtsschutzverfahren vor, sie sei auf die Unterlagen zur sachgerechten Vorbereitung auf die Ratssitzung am 31. Januar  angewiesen, in der über die Einleitung eines Verfahrens zur Abwahl des derzeitigen Bürgermeisters Harald Kühle (SPD) entschieden werden solle.

Diesen Antrag lehnte das Gericht ab und folgte im Wesentlichen der Argumentation der Stadtverwaltung. Die Schriftstücke, beträfen zum weit überwiegenden Teil den Vorgang der Beförderung des Beamten zum städtischen Oberrat und damit Unterlagen, die mit dem Dienstverhältnis in einem unmittelbaren inneren Zusammenhang stünden, so das Gericht.

Sowohl Schriftsätze wie beigefügte Unterlagen enthielten in erheblichem Umfang geschützte Personalaktendaten. Einsicht in derartige Akten dürfte neben dem Beamten und der Personalstelle nur die oberste Dienstbehörde für Zwecke der Personalverwaltung und -wirtschaft nehmen.

Oberste Dienstbehörde sei aber der Rat insgesamt, nicht aber eine einzelne Fraktion. Die FDP-Fraktion könne auch keine Rechte daraus ableiten, dass sie im November 2012 bereits einmal Einsicht erhalten habe. Diese Akteneinsicht sei ihr zu Unrecht gewährt worden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der klirrende Frost, der Südniedersachsen seit dem 10. Januar im Griff hatte, hat sich verabschiedet. Die Temperaturen sind wieder in den Plus-Bereich gestiegen, ein Hauch vom nahenden Frühling ist spürbar. Die zauberhaften Seiten der verschneiten und vereisten Landschaft haben viele Tageblatt-Leser in den vergangenen Wochen mit der Kamera festgehalten – und an uns geschickt.

30.01.2013

Einen weißen Peugeot 508 haben Unbekannte zwischen dem 25. und 28. Januar vom Betriebsgelände eines Autohauses an der Hans-Böckler-Straße in Göttingen gestohlen. Der erst sechs Monate alte Vorführwagen mit GÖ-Kennzeichen hatte einen Neuwert von etwa 42.000 Euro.

29.01.2013

Es gibt kein erhöhtes Risiko in Groß Schneen, an Krebs zu erkranken, und es hat dieses auch in den vergangenen 15 Jahren nicht gegeben. Die mit dem Vorwurf konfrontierte Schilderfabrik Grewe OHG ist vom Verdacht, unsachgemäß mit gefährlichem Trichlorethen (auch Trichlorethylen) umgegangen zu sein, entlastet.

29.01.2013
Anzeige