Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Fahrerflucht auf A 7 mit 1,7 Promille
Die Region Göttingen Fahrerflucht auf A 7 mit 1,7 Promille
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:27 10.03.2013
Anzeige
Göttingen

Der 33-jährige Fahrer beschädigte zunächst auf der Autobahnraststätte Göttingen-Ost mit seinem Lastwagen unter Alkoholeinfluss mehrere Verkehrszeichen.

Anschließend flüchtete er auf der Autobahn 7 in Richtung Norden. Es nützte ihm allerdings nichts, die Autobahn an der Abfahrt Göttingen zu verlassen. Die Autobahnpolizei stellte ihn auf der Bundesstraße 3 zwischen Groß Ellershausen und Dransfeld.

Dort stellte sich heraus, dass der 33-Jährige mehr als 1,7 Promille Alkohol in der Atemluft hatte. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, der Führerschein beschlagnahmt.

Des Weiteren wurde dem 33-Jährigen die Weiterfahrt untersagt und ein Verfahren wegen Verkehrsunfallflucht und Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Rahmenplan für das Innenstadtquartier, das zwischen der Weender Straße, Prinzenstraße, Stumpfebiel und Mühlenstraße liegt, muss her. Darüber sind sich Politik und Bauverwaltung einig. Jedoch dem Vorschlag der Verwaltung, den Investor, die Göttinger Immobilien-Firma Jünemann & Kreitz, an der Ausarbeitung eines solchen Planes zu beteiligen, folgten die Politiker nicht.

13.03.2013
Göttingen Neue Gerichte und alte Leibspeisen - Paulusstift: Senioren kochen selbst

Kartoffeln, Sellerie, Tomaten – auf dem Schneidebrett türmt sich Gemüse. Waltraud Weber-Eidt vom Sozialen Begleitenden Dienst im Caritas-Seniorenstift St. Paulus fragt in die Runde, wer welches Gemüse putzen und schneiden will. Keine Frage für Edith Scholtyssek: „Ich bin Hausfrau, ich habe alles gemacht“, ruft die 91-Jährige.

13.03.2013

In der Sitzung des Ortsrats hat ein Zuhörer wieder einmal ein Thema aufgebracht, das die Einwohner des Ortes schon länger nervt: der schlechte Zustand der Straße von Barterode nach Knutbühren. Bürger beschwerten sich immer wieder bei ihr über Straßenschäden, erklärt Ortsbürgermeisterin Brigitte Bindseil (SPD).

13.03.2013
Anzeige