Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Fahrzeugteile pflastern Weg vom Holtenser Berg nach Weende
Die Region Göttingen Fahrzeugteile pflastern Weg vom Holtenser Berg nach Weende
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:53 11.03.2013
Quelle: dpa (Symbolfoto)
Anzeige
Göttingen

Nach ersten Ermittlungen beschädigte der 29-Jährige unter anderem zwei geparkte Fahrzeuge und eine Straßenlaterne. Diese und vermutlich noch weitere Kollisionen blieben nicht ohne Folgen. Fahrzeugteile pflasterten seinen Weg - und zwar die eigenen. So verabschiedeten sich unterwegs die komplette Frontschürze seines BMW mit Kennzeichen und wenig später das rechte Vorderrad inklusive Radaufhängung.

Andere kleinere Teile entdeckte die Polizei im Nachhinein bei der "Rekonstruktion" der mutmaßlichen Fahrstrecke an weiteren potenziellen Unfallstellen, darunter Plastik- und Karosserieteile, Teile der Beleuchtungseinrichtungen, einen Außenspiegel und eine Zierleiste des BMW.

Aufheulen des Motors

Mit dem stark beschädigten Fahrzeug endlich das heimische Ziel erreicht, touchierte der 29-Jährige beim Vorwärtseinparken in eine Parklücke schließlich noch einen daneben abgestellten Ford.  Das laute Aufheulen des Motors rief aufmerksame Nachbarn auf den Plan. Sie alarmierten die Polizei.

Die Beamten stellten bei dem Göttinger Alkoholgeruch in der Atemluft und eine verwaschene Aussprache fest. Der 29-Jährige musste zur Blutprobe mit zur Dienststelle. Sein Führerschein und auch der BMW wurden beschlagnahmt.  An die Unfälle konnte er sich nach eigenen Angaben nicht erinnern.

Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen "Unerlaubtem Entfernens vom Unfallort" und "Gefährdung des Straßenverkehrs" ein.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige