Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Falsche Vodafone-Mitarbeiter stehlen Bankkarte
Die Region Göttingen Falsche Vodafone-Mitarbeiter stehlen Bankkarte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:04 11.03.2018
Quelle: dpa
Anzeige
Göttingen

Nach bisherigen Erkenntnissen klingelten die Männer gegen 17 Uhr an der Wohnung im Mittelberg. Sie seien Vodafone Mitarbeiter zu sein und müssten Arbeiten an der Leitung durchführen. So erlangten sie Zugang zur Wohnung und nutzten einen unbeobachteten Moment, um die Bankkarte zu entwenden.

Der Senior bemerkte den Diebstahl erst geraume Zeit später. Er ließ die Karte sperren und erstattete Anzeige bei der Polizei. Zu diesem Zeitpunkt fehlten bereits Geld auf dem Konto. Die Betrüger werden als etwa 1,70 Meter groß beschrieben. Einer trug kurze dunkle Haare, hatte südländisches Aussehen und war mit dunkler Jacke und Jeans bekleidet. Der zweite war kurzhaarig und blond und trug einen dunklen Anzug und ein weißes Hemd. Zeugen werden gebeten, unter Telefon 05 51 / 4 91 21 15 Kontakt zur Polizei aufzunehmen.

Wie man sich vor Trickdieben schützen kann

Die Polizei rät: Lassen Sie keine Fremden in die Wohnung. Sehen Sie sich Besucher vor dem Öffnen durch den Türspion oder mit einem Blick aus dem Fenster an und machen Sie von Ihrer Türsprechanlage Gebrauch. Öffnen Sie die Wohnungstür niemals sofort – legen Sie immer Sperrbügel oder Sicherheitskette an.

Ziehen Sie telefonisch einen Nachbarn hinzu, wenn unbekannte Besucher vor der Tür stehen, oder bestellen Sie die Besucher zu einem späteren Termin. Machen Sie bei hilfebedürftiger Lage von Fremden an der Tür das Angebot, selbst nach Hilfe zu telefonieren oder das Gewünschte hinauszureichen, und halten Sie dabei die Tür gesperrt.

Fordern Sie von Amtspersonen immer den Dienstausweis und prüfen Sie ihn sorgfältig. Sorgen Sie dazu für gute Beleuchtung und benutzen Sie, wenn nötig, eine Sehhilfe. Rufen Sie beim geringsten Zweifel bei der Behörde an. Suchen Sie dazu die Telefonnummer selbst heraus und ziehen Sie telefonisch einen Nachbarn hinzu.

Lassen Sie Handwerker nur dann herein, wenn Sie sie selbst bestellt haben oder wenn sie von der Hausverwaltung angekündigt worden sind. Nehmen Sie nichts für Nachbarn ohne deren Ankündigung oder Auftrag entgegen.

Wehren Sie sich gegen zudringliche Besucher notfalls auch energisch. Sprechen Sie sie laut an und rufen Sie um Hilfe. Pflegen Sie Kontakt zu älteren Mitbewohnern. Machen Sie ihnen das Angebot, bei fremden Besuchern an der Wohnungstür zur Sicherheit hinzuzukommen, und übergeben Sie für solche Fälle die eigene Telefonnummer.

Weitere Informationen finden Interessierte auch im Internet.

Von Markus Scharf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadt und der Landkreis Göttingen erhalten als Schulträger ab dem Jahr 2020 rund 8,8 Millionen aus dem Kommunalen Investitionsprogramm des Bundes. Das Geld soll für die Sanierung, Modernisierung und Erweiterung der Schulinfrastruktur genutzt werden.

11.03.2018
Göttingen Unterkunft für Feinoptiker - Neues Internat an BBS II in Göttingen

An der BBS II in Göttingen wurde ein Internat für Feinoptiker-Auszubildende in der ehemaligen Hausmeisterwohnung eingeweiht. Derzeit 19 Schüler absolvieren diesen Ausbildungsgang an der Berufsschule, sieben von ihnen wohnen in der neu geschaffenen Unterkunft.

26.02.2018
Göttingen Sparkassen-Arena Göttingen - Kein Zukunftsvertrag – kein Geld

Der Bund sei nicht daran Schuld, dass der Anbau an die Göttinger Sparkassen-Arena nun zu teuer geworden ist, weil in Aussicht gestellte Zuschüsse nicht gewährt werden konnten. Das sagt der CDU-Bundestagsabgeordnete Fritz Güntzler.

11.03.2018
Anzeige