Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Familienmesse Lokolino erneut sehr gut besucht
Die Region Göttingen Familienmesse Lokolino erneut sehr gut besucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 06.02.2018
Maskottchen Lokolinchen begrüßt die Kinder zur sechsten Familienmesse Lokolino in der Lokhalle in Göttingen Quelle: Rüdiger Franke
Göttingen

Die lange Schlange vor dem Kassenhäuschen kurz nach der Eröffnung am Sonnabend zeigte, dass die Messe sich als Besuchermagnet etabliert hat. Bis zur Ampel gegenüber vom Parkhaus standen die Wartenden. Am Ende des Tages seien bereits 5000 Menschen in der Lokhalle gewesen, berichtete Projektleiterin Stephanie Golke von der ausrichtenden Gesellschaft für Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung Göttingen (GWG). Am zweiten Tag konnte diese Zahl noch einmal gesteigert werden. „Rechnet man die Besucher der Eisbahn mit ein, haben wir an diesem Wochenende ungefähr 14 000 Menschen auf dem Gelände der Lokhalle gehabt.“

Die sechste Auflage der Göttinger Familienmesse Lokolino ist am 3. und 4. Februar 2018 in der Göttinger Lokhalle ausgerichtet worden. Den Besuchern konnten ein umfangreiches Angebot für Babys, Kinder und Familien nutzen.

Fünf Themenzonen

„Wir sind stolz, dass wir uns mit der sechsten Auflage der Messe im Segment Baby, Kind, Familie bereits einen Namen gemacht haben“, erzählte Golke, dass sich auch bundesweit tätige Unternehmen wegen einer Teilnahme gemeldet hatten. Insgesamt beteiligten sich in diesem Jahr 20 Aussteller mehr als im Vorjahr an dem zweitägigen Event. Der Ausstellerbereich war in fünf Themenzonen gegliedert: Schwangerschaft & Geburt, Baby & Kleinkind, Mein Kind, Schulanfang, Familie & Leben. Das Angebot reichte von Kinderbekleidung über Kinderbuchverlage, Ernährung, Spielzeug, Zahn- und Augengesundheit, Familienreisen bis zu Beratungsangeboten für Eltern.

6. Familienmesse Lokolino in der Göttinger Lokhalle Quelle: R

Einzugsgebiet

Die Messe habe bereits eine gute Strahlkraft ins Umland, sagte Golke. Anhand der Befragung lasse sich gut erkennen, woher die Gäste anreisen, erläutert die Projektleiterin. Das Einzugsgebiet umfasse Südniedersachsen und reiche bis nach Thüringen und Hessen hinein. Viele Besucher aus Heiligenstadt, Kassel, Hann. Münden Dassel und auch Uslar hätten am ersten Tag bereits die Befragungszettel ausgefüllt. Dabei lasse sich ein guter Querschnitt bilden. Im vergangenen Jahr habe etwa jeder sechste Besucher eine Rückmeldung gegeben. „Wir waren schon im vergangenen Jahr hier“, erzählt zum Beispiel Cornelia Schröter, die mit ihrer Familie aus Nordhessen anreiste. „Es hat auch unseren Kindern so viel Spaß gemacht, dass sie gern wieder mitgefahren sind.“

Mitmachangebote

Für die Besucher boten sich zahlreiche Möglichkeiten, sich mit Informationen zu versorgen. Und die jungen Gäste konnten vieles ausprobieren – von der Kinderpost bis zum Gokart, vom Klettern bis zu ferngesteuerten Autos. Besonders der ferngesteuerte Fahrspaß habe sich dabei als neues Highlight erwiesen. „Kinder in vielen Altersstufen können sich hier stundenlang beschäftigen“, sagte Golke. Sie verwies dabei auch auf einen Malwettbewerb zum Thema Klimaschutz und der Frage„Wo ist der Winter?“

Vieles konnten die jungen Besucher ausprobieren. Quelle: Rüdiger Franke

Sprachrohr zu den Kindern

Ein besonderer Ansprechpartner für viele Kinder war das im vergangenen Jahr eingeführte Maskottchen. Das blonde Lokolinchen in seinem pinken Kleid spazierte zwischen den Ständen umher. „Sie ist unser Sprachrohr zu den Kindern“, erläuterte Golke. Die trafen während ihres Rundgangs aber auch auf verschiedene überlebensgroße Tiere wie einen Dachs und einen Maikäfer. Und wer wollte, konnte mit den Helden aus Star Wars für ein Foto posieren. Kostümierte Darsteller der United Force Squad sammelten auf diese Weise Geld für das Elternhaus für das krebskranke Kind und spendeten dafür ihre Gage.

Star-Wars-Darsteller sammelten Geld für das Elternhaus für das krebskranke Kind und posieren mit Maskottchen Lokolinchen und dem Gänseliesel. Quelle: R

7. Lokolino am 9. und 10. Februar 2019

Messeleiterin Anke Glitsch und auch Nicole Klammer, Prokuristin Prokuristin und Leiterin Veranstaltungsmanagement der Lokhalle, sprachen abschließend von einer „gelungenen Veranstaltung“. Deshalb werde es im kommenden Jahr die siebente Auflage geben. Der Termin steht bereits. Die nächste Lokolino findet am 9. und 10. Februar 2019 statt.

Von Rüdiger Franke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen Erinnerung an die Neue Deutsche Welle - Fee – nach 37 Jahren wieder da

1981 hat das Debütalbum „Notaufnahme“ der Band FEE die Fans der Neuen Deutschen Welle begeistert. In leicht veränderter Besetzung aber dem Songmaterial von damals tritt die Band am Donnerstag, 8. Februar, im Göttinger Exil auf.

02.02.2018
Göttingen Nebenkosten in Grone: - „Die Not ist groß“

Bei einer Versammlung im Nachbarschaftszentrum Grone am Donnerstagabend haben sich etwa 70 Mieter von Wohnungen des Immobilienunternehmens Adler Real Estate AG über den derzeitigen Stand der Auseinandersetzungen über offenkundig falsche Nebenkostenabrechnungen informiert. Viele Betroffene seien überfordert, meinte Hendrik Falkenberg vom veranstaltenden Verein IN Grone.

05.02.2018

Zum Tag gegen den Einsatz von Kindersoldaten, dem „Red Hand Day“ am Montag, 12. Februar, ruft auch die Unicef-Arbeitsgruppe Göttingen zu Aktionen auf. Gemeinsam mit Schülern sollen die roten Abdrücke mit Forderungen unter dem Hashtag #redhandday in den sozialen Netzwerken verbreitet werden.

02.02.2018