Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Förderverein will weitere Verhandlungen über Weender Freibad
Die Region Göttingen Förderverein will weitere Verhandlungen über Weender Freibad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 07.04.2013
Gelbe Karte für Göttingen: Mitgliederversammlung des  Freibad-Förderverein Weende in der Weender Festhalle. Quelle: Schwieger Architekten
Anzeige
Weende

Mit großer Mehrheit wurde ein Verhandlungsauftrag für den Vorstand erneuert.

In der dicht besetzten Festhalle stimmten bei 15 Enthaltungen und einer Nein-Stimme 108 Mitglieder für den Auftrag. Danach soll eine gemeinsame Planung mit Stadt und städtischer Sport und Freizeit GmbH (GoeSF) zu einem Ergebnis führen, „das von der Mehrzahl der Bürgerinnen und Bürger mitgetragen wird, und auch in Zukunft ihren persönlichen Einsatz für den Betrieb und den Unterhalt dieses Freibads sicherstellt“.

Auch über eine neue Trägerschaft für das Freibad kann verhandelt werden. Bereits in der kommenden Woche soll im Rat der Stadt am Freitag, 12. April, über das noch umstrittene jüngste Konzept der GoeSF abgestimmt werden. Vorgesehen ist mittlerweile ein 1,80 Meter tiefer Schwimmer-Bereich mit vier 33 Meter langen Bahnen sowie ein größerer Nichtschwimmer-Bereich mit Sandstrand. Heizung und Sprungmöglichkeit sind nicht mehr vorgesehen. Die Reinigung erfolgt wie in Grone durch ein Schilfbeet.

Der Verein bezweifelt einige Berechnungen der GoeSF, akzeptiert aber die Vorgaben der Stadt von 1,5 Millionen Euro Umbaukosten und 100 000 Euro Betriebskosten im Jahr. Mit dem Vereinskonzept, bei dem der Turm erhalten bleibt, soll die Attraktivität des Bades insbesondere für Kinder und Jugendliche erhalten bleiben, ohne die Kosten übermäßig zu steigern.

„Wenn wir Verantwortung übernehmen, müssen wir auch ein Mitspracherecht haben“, sagte Vereinsvorsitzender Eberhard Gramsch. Die 620 Mitglieder sind bereit, zahlreiche Arbeiten zu übernehmen, so auch den Frühjahrsputz am 13. April. Und sie wollen wieder Veranstaltungen im Bad organisieren.

►Download

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Temperaturen sinken zwar nachts noch unter den Gefrierpunkt, doch in den Freibädern der Region beginnt langsam der Frühjahrsputz. Die Saison ist schließlich nicht mehr weit. Mitte Mai wollen die meisten Bäder öffnen – also in rund sechs Wochen. Bis dahin gibt es noch viel zu tun.

07.04.2013

Er hat zwei Umweltskandale verursacht und ist dafür zur Verantwortung gezogen worden, dennoch darf er vorerst seinem Gewerbe weiter nachgehen. Der Geschäftsführer einer Chemie-Recyclingfirma aus Einbeck ist im Eilverfahren gegen eine Untersagungsverfügung der Stadt Einbeck erfolgreich – aus formalen Gründen.

04.04.2013
Göttingen Ministerpräsident Bouffier rechnet mit Kritikern ab - Umstrittener Flughafen Kassel-Calden ist eröffnet

Mit großem Brimborium ist gestern der kleine Regionalflughafen Calden nordwestlich von Kassel in Betrieb gegangen. Selbst Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) räumte zur Eröffnung ein, dass der Airport wohl zunächst keine schwarzen Zahlen schreiben werde. Und auch im Ort Calden überwiegt die Skepsis.

04.04.2013
Anzeige