Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Luxemburger Förster zu Gast
Die Region Göttingen Luxemburger Förster zu Gast
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:17 25.09.2016
Quelle: Archiv (Symbolbild)
Anzeige
Göttingen

„Aktuell arbeiten wir an einer Novelle unserer Waldgesetze“, erklärte Serge Hermes, Präsident des Luxemburger Forstverbands. Einige Dekrete aus dem 18. und 19. Jahrhundert, die noch heute in seiner Heimat Gültigkeit hätten, müssten dringend überarbeitet werden. Ein Drittel des nur 2.500 Quadratkilometer großen Landes sei von Wald bedeckt. Damit wolle man so weitsichtig und verantwortungsvoll wie möglich umgehen, so Hermes weiter.
Dazu hatte er vor zwei Jahren Levin eingeladen, das Konzept eines modernen Erholungswaldes in Luxemburg vorzustellen. Dieses beinhaltet neben dem ökonomischen Auftrag der Forstwirtschaft auch eine ökologische und die soziale Komponente. Und so kümmert sich der Göttinger Fachdienst nicht nur um die möglichst naturnahe Produktion des Rohstoffes Holz, sondern auch um Arten- und Naturschutz, und versteht sich als Ansprechpartner für alle Besucher des Waldes.
„Diesen Dreiklang werden wir versuchen zu übernehmen“, sagte Hermes während des Besuches in Göttingen. Ob der Kontakt zu den Göttinger Kollegen erhalten bleibe? – „Ganz bestimmt. Der Austausch wird fortgesetzt.“ Jetzt aber müsse er in der Heimat mit Hochdruck an dem Gesetzestext mitarbeiten, der bereits im nächsten Jahr vorgelegt werden soll – und in den vielleicht ein Stück des Göttinger Forstmanagement-Konzepts einfließen könnte. So hat der Göttinger Stadtwald nicht nur seine Anziehungskraft bewiesen sondern auch Eindruck hinterlassen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen Apfelretterin vernetzt Baumbesitzer mit Erntern - Damit der Apfel nicht vom Stamm fällt

Der eine will Äpfel pflücken, hat aber keinen Baum. Der andere hat Bäume, kann aber nicht pflücken. Anja Fiedler löst dieses Dilemma und bringt mit ihrem Projekt „Apfelschätze“ beide Seiten zusammen. In Berlin und Potsdam erprobt, rettet sie ab sofort auch in und um Göttingen Äpfel.

25.09.2016

Mit nur wenig Beute hat ein Einbrecher am Mittwochmittag seinen Raubzug in einem Nikolausberger Mehrfamilienhaus beendet.

22.09.2016

Bereits zum fünften Mal haben die drei Kirchengemeinden in Geismar - Stephanus, St. Martin und Maria Königin des Friedens - und das Wohnhauses Zietenterrassen einen inklusiven Freiluft-Gottesdienst auf den Zietenterrassen veranstaltet. Rund 150 Menschen feierten auf dem Gelände des ASC Sportcenters.

22.09.2016
Anzeige