Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Fragen zur Mobilität
Die Region Göttingen Fragen zur Mobilität
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:31 01.12.2009
Anzeige

Die umfangreichen Ergebnisse der Untersuchung dienen der Stadt Göttingen und dem Zweckverband Verkehrsverbund Süd-Niedersachsen, als Grundlage der Fortschreibung der Verkehrsentwicklungsplanung und der Umsetzung der Nahverkehrsplanung sowie der Bearbeitung aktueller Fragestellungen im Bereich der Verkehrsplanung.

An der Befragung haben sich rund 3200 Haushalte beteiligt. Der größte Teil davon – rund 70% – waren ein bis zwei-Personen-Haushalte. Insgesamt wurden von 6328 Personen ab sechs Jahren Angaben zu ihrer Mobilität gemacht, dies entspricht einem Anteil von 4,6% der Bevölkerung.

Ergebnisse:

Die Göttinger Bevölkerung (ab sechs Jahre) legt im Durchschnitt rund 3,4 Wege an einem Werktag zurück, die Rosdorfer und Bovender geringfügig weniger.

Die Bevölkerungsgruppen mit den höchsten Wegezahlen in Göttingen sind die Studenten (4,5 Wege pro mobiler Person) sowie die Hausfrauen und die Teilzeitbeschäftigten (4,1 Wege pro mobiler Person). Am wenigsten Wege werden von den Auszubildenden zurückgelegt.

Gegenüber der letzten Haushaltbefragung 1999 hat insbesondere die Mobilität der Rentner zugenommen.

Vollständige Ergebnisse mit Kurz- und Endbericht sind unter www.mobile-goettingen.de einsehbar.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen Tageblatt-Adventskalender - Historische Weihnachtspostkarten

Der Dezember hat begonnen, Weihnachten rückt näher. Auch in diesem Jahr öffnet das Göttinger Tageblatt bis zum Heiligabend täglich ein Türchen des Adventskalender.

29.07.2014
Göttingen Aktionstag Medizin"Horizonte" - Aktionstag Medizin in Göttingen

Der Aktionstag Medizin, am Mittwoch, 2. Dezember, bietet von 8 bis 17 Uhr einen Einblick in Themen, die sonst keinen Platz im Studium haben.

08.11.2013
Göttingen Geschwister-Scholl-Gesamtschule - Versuch: 13 Jahre bis zum Abi

Die kooperative Geschwister-Scholl-Gesamtschule (KGS) in Göttingen will ihre Schüler wieder nach 13 Schuljahren zum Abitur führen. Das Land hat die Schulzeit bis zur Reifeprüfung zwar auf zwölf Jahre verkürzt, die KGS will davon aber über einen Schulversuch abweichen.

30.11.2009
Anzeige