Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Freibad Weende: Streit im Förderverein über Konzept
Die Region Göttingen Freibad Weende: Streit im Förderverein über Konzept
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:08 01.04.2013
Freibad Weende Quelle: Heller
Anzeige
Weende

Zu jeder Zeit habe er die Interessen des Vereins im Auge gehabt und wahrgenommen.

Pfahl, Mitglied im Stadtrat und im Weender Ortsrat für die SPD, hatte im Sportausschuss dem neuen Konzept der städtischen Sport und Freizeit GmbH (GoeSF) zugestimmt. Der Vereinsvorstand lehnt das Konzept ab, insbesondere den Verzicht auf den Zehn-Meter-Turm. Der Vorsitzende Eberhard Gramsch kündigte für die Mitgliederversammlung am Mittwoch, 3. April, um 19 Uhr in der Festhalle auch eine Debatte über Pfahl an.

Fortbestand des Freibades gefährdet

Die GoeSF habe gegenüber dem Vorstand mehrfach deutlich gemacht, dass mit dem Konzept dasjenige erreicht sei, was die Verwaltung als Kompromiss mitmachen würde, so Pfahl. Das bedeute auch, dass der Auftrag der Mitglieder, den bestmöglichen Kompromiss für Weende zu erzielen, erreicht sei. „Nach meiner festen Überzeugung würde durch eine Ablehnung dieses vorgelegten Konzeptes der Fortbestand des Freibades gefährdet“, fürchtet Pfahl. So habe er sich gezwungen gesehen, dem Beschluss im Sportausschuss zuzustimmen. Noch gebe es für den Fortbestand eine Mehrheit, ob dies in mehreren Monaten bei der ablehnenden Haltung des Fördervereins immer noch der Fall wäre, sei nicht sicher.

Der Sportausschuss hatte am 12. März dem GoeSF-Entwurf zur Kosteneinsparung und Umbau des Weender Freibades für 1,5 Millionen Euro zugestimmt. Ein Entscheidung soll im Stadtrat am Freitag, 12. April, fallen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Das neue Konzept zum Umbau und Weiterbetrieb des Weender Freibades stößt bei den Ortsratsfraktionen von SPD und Grünen auf Akzeptanz. „Es ist zwar bedauerlich, dass der Sprungturm zukünftig allenfalls als Kletterturm genutzt werden kann, insgesamt aber halten wir das Konzept der GoeSF für sinnvoll und tragfähig“, so Franc Pfahl (SPD).

11.03.2013

„So einen Tümpel brauchen wir nicht“, schimpft Claus-Dieter Bachmann vom Förderverein Freibad Weende während der Ortsratssitzung. Das Konzept der Stadt für die Neugestaltung des defizitären Bades werde „absaufen“. Eine Verkürzung der Schwimmbahnen auf 25 Meter mache die Freizeiteinrichtung für ältere Menschen unattraktiv.

23.02.2013

Das Weender Freibad soll dieses Jahr erst einmal wieder im gewohnten Umfang geöffnet werden – und zwar am 15. Mai, wenn Wetter und Technik mitspielen. Der Freibad-Förderverein ist zuversichtlich, rund 1800 Arbeitsstunden leisten zu können, um die Betriebskosten zu drücken.

30.01.2013

Der März 2013 hat einen Rekord aufgestellt: Noch nie seit Beginn der Wetteraufzeichnung im Jahr 1927 in Göttingen hat es mehr Frosttage im ersten Frühlingsmonat gegeben. „Wir haben an 28 Tagen Temperaturen unter dem Gefrierpunkt gemessen“, sagt Harald Frischtatzky vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Geismar.

01.04.2013

Zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 3 zwischen Bovenden und Nörten-Hardenberg ist die Polizei Freitag, 29. März, gerufen worden. Am Unfallort fanden die Beamten ein Auto vor, das auf dem Dach im Graben lag. Der Wagen wurde vermutlich von einer Frau gefahren, die nicht in Besitz eines Führerscheins war.

31.03.2013
Göttingen Na dann: Frohes Fest! - Schneehasen und weiße Ostern

Das war wohl nichts mit Frühling. Stattdessen sind am Karfreitag einige Zentimeter Neuschnee in der Region gefallen. Heißt das jetzt weiße Ostern? Einige Tageblatt-Leser nutzten jedenfalls die Chance und bauten kurzerhand Schneehasen, statt sich über das Wetter zu beschweren. Unsere Impressionen zum Osterfest.

02.04.2013
Anzeige