Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen BauWo plant neues Hotel an Göttinger Leine
Die Region Göttingen BauWo plant neues Hotel an Göttinger Leine
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 13.01.2017
Auf dem schmalen Eckgrundstücke an der Groner Landstraße und der Leine - fast hinter der Lokhalle - will ein Hannoverscher Projektentwickler ein Hotel Bauen.  Quelle: Mischke
Anzeige
Göttingen

Fünf Geschosse soll das künftige Hotelgebäude auf dem langgestreckten Grundstück haben, bestätigte am Montag BauWo-Geschäftsführer Bernd Rathenow. Geplant seien 144 Zimmer – dem Low-Budget-Segment entsprechend klein. Der Grundstückskauf stehe unmittelbar bevor. Auch mit einem Betreiber des Hotels werde bereits verhandelt.

Die Lage sei für ein Hotel dieser Art sei ideal, sagte Rathenow: nah am Bahnhof, in unmittelbarer Nähe der Lokhalle und unweit der Innenstadt. Das Grundstück befindet sich nach Angaben der Stadtverwaltung an der Ecke Groner Landstraße und Carl-Zeiss-Straße – also unmittelbar an der Leine und Otto-Frey-Brücke. Es gehört zur Zeit noch der stadteigenen Gesellschaft für Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung Göttingen (GWG).

Die Zufahrt soll von der Groner Landstraße aus erfolgen. Parkplätze seien ebenerdig am Hotel geplant, so Rathenow, etwa im Verhältnis 1:5 oder 1:6 je Zimmer - „das ist üblich bei Hotels in dieser Kategorie“.

Die geplante Kategorie eines Hotels im „2 bis 3 Sterne Segment“ sei derzeit in Göttingen in dieser Lage noch unterrepräsentiert, erklärt die Stadtverwaltung in einer Vorlage für den Bauausschuss. Sie könne mit ihrem Preis-Leistungsverhältnis Gäste und somit Nachfragen aus dem Bereich Universität und Wissenschaft bedienen – auch regional. Verwaltung und die BauWo beziehen sich dabei auf eine Potenzialanalyse zur Hotelsituation in Göttingen im Mai 2013. Seitdem habe sich die Marktlage „nicht wesentlich verändert“. Rathenow bestätigte, dass er ein ähnliches Hotel zuvor bereits am Groner Tor bauen wollte. Dort entsteht zurzeit ein neues Verwaltungsgebäude der Sparkasse Göttingen und ein weiteres Hotel mit Zimmern höherer Preisklassen. Betreiber ist die „Hotel Freigeist GmbH & Co. KG“ aus Nörten-Hardenberg.

Für den Neubau an der Carl-Zeiss-Straße muss die Fläche im Bebauungsplan für eine Sondernutzung „Hotel“ ausgewiesen werden. Über die Änderung soll der Bauausschuss des Rates erstmals während seiner Sitzung am Donnerstag, 19. Januar, ab 16.15 Uhr im Neuen Rathaus diskutieren. Die Kosten für erforderliche Gutachten und Planung soll der Projektträger tragen.

Die BauWo Grundstücksgesellschaft mbH hat ihren Sitz in Hannover. Sie plant und baut seit 25 Jahren bundesweit Wohngebäude, Büroimmobilien, Einzelhandelsobjekte und Hotels – unter anderem in Braunschweig und Kühlungsborn. 

Potenzialanalyse zum Hotelmarkt

„Die Stadt Göttingen kann ein neues Hotel mit bis zu 120 Betten verkraften. Es sollte dann aber in der günstigen Zwei- oder Drei-Sterne-Kategorie liegen.“ Das war das zentrale Ergebnis einer Analyse des Beratungsunternehmens Hotour aus Trier vor fast vier Jahren zum Göttinger Hotelmarkt. Die Stadt hatte das Gutachten in Auftrag gegeben. Die Gutachter kamen zu dem Schluss, dass die Nachfrage nach Hotelbetten stetig steige, die Anzahl der Übernachtungsmöglichkeiten bis zu dem Zeitpunkt aber stagnierte. Vor allem, wenn in der Uni oder in Lokhalle Kongresse und Messen stattfinden, seien die Göttinger Hotels restlos ausgebucht. „Spürbare Wachstumspotentiale“ sahen die Berater für Hotels, die günstige Zimmer mit moderner Ausstattung anbieten. Daran habe sich bis heute nichts geändert, sagte am Montag Olaf Feuerstein, Vorsitzender des Hotel- und Gaststättenverbandes im Kreis Göttingen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen „Befürchtungen bewahrheitet“ - CDU und Initiative kritisieren Leitstellen-Aus

Die geplante Schließung der Rettungsleitstelle in Osterode-Katzenstein stößt bei der Kreis-CDU und der Bürgerinitiative für Osterode auf heftige Kritik. So beantragt die CDU-Kreistagsfraktion beantragt die Offenlegung der technischen Untersuchungen im Vorfeld dieser Entscheidung.

13.01.2017
Göttingen Multivisionsshow „Planet Wüste“ - Viermal um die Erde

Gleich viermal will Michael Martin mit seinem Publikum virtuell die Erde umrunden: In seiner Multivisionsshow „Planet Wüste“ zeigt er am Sonnabend, 28. Januar, um 19.30 Uhr in der Göttinger Stadthalle unter anderem Bilder von seinen Reisen.

10.01.2017
Göttingen Kreisverband Göttingen des Deutschen Kinderschutzbundes - Für eine starke Familie

Kinder sollen gewaltfrei aufwachsen und sich frei entfalten können - dafür setzt sich der Kreisverband Göttingen des Deutschen Kinderschutzbundes ein, sagt Vorstandsmitglied Christiane Berger. Um Eltern und Kinder dabei zu unterstützen, bietet der Verein mehrere Projekte für Familien an.

13.01.2017
Anzeige