Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Kinder können sich austoben
Die Region Göttingen Kinder können sich austoben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 03.09.2017
Kinder aus dem Sprachheilkindergarten St. Hildegard aus Göttingen. Quelle: Heller
Göttingen

Das Ziel der Veranstaltung sei klar, erklärt Center-Manager und Vorsitzender des Stadtsportbundes (SSB) Andreas Gruber: „Wir machen das, damit die Kinder mal sehen, wie viel Spaß Bewegung macht.“ Die erste Woche ist dabei den jungen Sportbegeisterten vorbehalten. Die Kindergartengruppen der Region können das vielseitige Programm ausprobieren und eines der fünf Angebotpakete ausprobieren. Die Auswahlmöglichkeiten reichen dabei von Sporteln und Tanzen über Judo und Tennis, Fußball und Tischtennis bis hin zu Ballett und Aktionen rund ums Pferd. Auch das Mini-Sportabzeichen kann von den Kindern abgelegt werden. Dieses sei bei den Kleinen besonders gefragt, erzählt Gruber. Aber auch Sporteln und Tanzen würde gut von den jungen Sportlern angenommen, fügt Nicole Rümenapp, Assistentin des Center-Managers, hinzu. Auch für die Vereine seien die Sportwochen eine gute Möglichkeit, sich den ganz jungen Sportbegeisterten zu präsentieren und auf Talentsuche zu gehen. Insgesamt hätten diese Woche fast 400 Kinder die verschiedenen Angebote ausprobiert.

Die GT-Sportschau am „Kauf Park“ ist in vollem Gange. Seit Montag schwitzen dort die Besucher aus Göttingen und der Umgebung gemeinsam. Die Vereine haben die Möglichkeit, sich einem breiten Publikum zu präsentieren. Und auch die kleinsten Sportler kommen auf ihre Kosten.

32 von ihnen kommen am Donnerstag aus dem Kindergarten Friedland. Ihre Gruppe hat sich für Tanzen und Sporteln entschieden. Kerstin Rümenapf ist eine der Erzieherinnen. Sie steht am Rand des Parkours fürs Sporteln. „Mir gefällt es ganz gut“, erzählt sie. „Die Kinder haben Spaß und kommen voll auf ihre Kosten.“ Auf ihrem Arm hat sie einen ihrer müden Schützlinge. Es habe ihm sehr gut gefallen. Jetzt sei er aber müde, sagt sie, was der Kleine mit einem erschöpften Kopfnicken bestätigt. Auch für Birgit Nietzold steht der Spaß bei den Kindern an erster Stelle. Sie betreut ehrenamtlich den Sportel-Parkours des TWG 1861. „Wir unterstützen das gerne“, erklärt sie. „Wir machen das schließlich für die Kinder.“ Bei ihr an der Station geht es um die sporliche Bewegung allgemein. Hier können die Kinder mit Bobbycars über Rampen fahren, über Bänke balancieren und auf Kästen klettern. Als Belohnung gibt es nach den beiden schweißtreibenden Sportarten eine Tüte mit Geschenken und ein Erinnerungsfoto auf der großen Bühne.

In der kommenden Woche können sich schließlich die Schulklassen im Kauf Park austoben. Dabei unterscheiden sich die von den Schülern individuell gewählten Angebote zu denen der Kindergärten nur gering. Zu den Sportarten der Kleinen kommen unter Anderem Schießen, Minigolf und Unterwasser-Rugby hinzu.

Von Verena Pauer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es ist so weit. Nach dem Abholen der Könige und einem Lampion- und Fackelumzug wird am Freitag, 1. September, um 20 Uhr im Festzelt im Bürgerpark die Groner Kirmes eröffnet. Vier tolle und auch anstrengende Tage warten auf die Groner und ihre Gäste.

31.08.2017

Der Göttinger Weihnachtsmarkt beginnt in diesem Jahr zwei Tage früher als üblich: nämlich am Montag nach Totensonntag. Ohne den vorverlegten und vom Oberbürgermeister genehmigten Starttermin wäre der Markt durch eine besondere Lage der Weihnachtsfeiertage nur 28 Tage geöffnet, jetzt sind es 30.

03.09.2017
Göttingen Rettungshundeprüfung in Göttingen - Premiere beim Polizeihundesportverein

Zum ersten Mal organisiert der Polizeihundesportverein Göttingen von 1950 (PHSV) eine Rettungshundeprüfung. Diese Prüfung ist nicht nur die erste im Verein, sondern auch die erste in Niedersachsen unter dem Dachverband des Deutschen Verbands der Gebrauchshundsportvereine.

01.09.2017