Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Gemeinde Nörten eröffnet neue Krippengruppe in Angerstein
Die Region Göttingen Gemeinde Nörten eröffnet neue Krippengruppe in Angerstein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:18 29.04.2015
Kinder und Mitarbeiterinnen in der Kindertagesstätte Spatzennest in Angerstein. Quelle: Theodoro da Silva
Anzeige
Angerstein

Am Montag, 4. Mai, kommen die ersten Kinder, berichtet die Leiterin der Einrichtung, Silke Bokelmann. Nach dem Berliner Eingewöhnungsmodell, das die Bindung des Kindes an die Mutter einbezieht, sollen sich die Neuankömmlinge langsam an den neuen Lebensabschnitt gewöhnen. Sukzessive werde die Gruppe aufgefüllt. Bis zum Beginn des nächsten Jahres werden laut Bokelmann die 15 neuen Krippenplätze belegt sein.

Mit dem Neubau sei die Gemeinde absolut im Zeit- und Kostenrahmen geblieben, betont Nörtens Gemeindebürgermeisterin, Astrid Klinkert-Kittel (parteilos). Ausgaben von etwa 340000 Euro seien für den Anbau zusammengekommen.

Mit rund 115000 Euro werde die Maßnahme gefördert. Im Rahmen der Richtlinie für den Ausbau der Tagesbetreuung  für Kinder unter drei Jahren (RAT) hofft die Bürgermeisterin auf ein neues Förderprogramm. Das würde dem Flecken weitere Mittel in Höhe von rund 70000 Euro bescheren.

Von Ute Lawrenz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen Bescheide zu leichtfertig aufgehoben: Stadt bringt sich selbst um viel Geld - Göttinger Firmenchef muss nicht für grüne Grone zahlen

Die Stadt Göttingen bleibt auf den Beseitigungskosten der Schadstoffe nach dem Großbrand in einer Lagerhalle in Grone Anfang 2012 sitzen. Die entsprechenden Kostenbescheide der Stadtverwaltung gegen den Pächter der Halle, Inhaber eines Entsorgungsunternehmens, hat das Verwaltungsgericht am Mittwoch aufgehoben.

29.04.2015

Das war zu erwarten: Mit massiver Kritik reagiert die Verteidigung im Transplantations-Prozess auf Plädoyer und Strafantrag der Staatsanwaltschaft gegen den angeklagten Leberchirurgen Aiman O. Nichts als einen Freispruch verlangen die Anwälte und der Angeklagte selbst. Überraschend ist die Vehemenz, mit der am Mittwoch Staatsanwältin Hildegard Wolff angegangen wurde: "Kein Plädoyer, sondern ein Tribunal" will Verteidiger Steffen Stern gehört haben.

29.04.2015

Für eine Nachnutzung des ehemaligen Gefängnisses am Waageplatz gibt es neue Überlegungen. Ein Hostel könnte in dem 1836 gebauten und jetzt denkmalgeschützten Gebäude entstehen. Federführend dabei könnte die Beschäftigungsförderung Göttingen sein.

02.05.2015
Anzeige