Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Gerichtsverhandlung hautnah
Die Region Göttingen Gerichtsverhandlung hautnah
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:04 04.05.2017
Hundebesitzerin Katja Kohler kann ihren Liebling wieder in die Arme schließen. Quelle: Hartwig
Anzeige
Göttingen

Ist die Beantwortung dieser Frage eine Entscheidung des Herzens oder des Rechts? Dr. Georg Lemmer, Juristische Fakultät, Michael Kalde, Vizepräsident des Landgerichts Göttingen, Rechtsanwalt Prof. Bernd Rohlfing und Rechtsanwalt Tobias Weissenborn sowie Dackeldame Ayla und ihre Besitzerin, Rechtsanwältin Katja Kohler, hatten sich zur Aufklärung eines ganz besonderen Falls zusammengefunden.

Bei einem Ausflug auf der Göttinger Schillerwiese nutzte Dackeldame Ayla die Gelegenheit, ihre Umgebung auf eigene Faust zu erkunden. Sie schnüffelte hier und da und lief Torben Lämmer über den Weg. Der Hundeliebhaber ohne eigenen Vierbeiner zögerte nicht, legte ihr sein Schlüsselband um und nahm sie mit. Besitzerin Katja Kohler konnte den Dieb allerdings schnell ausfindig machen und verlangte nun, mit juristischem Beistand, ihren Liebling zurück.

Die Kinder folgten mit Vergnügen dieser lebensnahen Verhandlung. Und sie hatten in einer „Verhandlungspause“ die Möglichkeit, Ideen zur Lösung des Sachverhalts vorzubringen. Man solle dem Hund die Entscheidung überlassen, wen er von den beiden lieber mag, schlugen einige der jungen Studenten vor. Andere regten an, Dackeldame Ayla möge in Staatsbesitz übergehen. Sehr lebensnah auch die Idee, die Klägerin und der Beklagte sollten zum Beilegen des Streits heiraten.

Als Alternative zu einem Urteil biete sich oft ein außergerichtlicher Vergleich an, klärte Richter Michael Kalde die jungen Besucher auf. Am Ende erhielt Katja Kohler ihren Liebling zurück. Sie müsse Torben Lämmer jedoch 300 Euro für Aufwendungen in Form von Futterkosten erstatten. Zusätzlich zahlt die Klägerin 50 Euro an einen Tierschutzverein.

Von Alisa Altrock

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige