Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Thema trotz Zeitnot erneut vertagt
Die Region Göttingen Thema trotz Zeitnot erneut vertagt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:35 25.06.2018
Quelle: Pfoertner
Göttingen

Auf knapp 8500 Quadratmetern will die „Jünemann & Kreitz Projekt GmbH & Wundrak Siekhöhe GbR“ einen Bau- und Gartenmarkt in Grone errichten. Der entsprechende BebauungsplanGewerbegebiet Siekweg Süd“ liegt ebenso vor wie der städtebauliche Vertrag, mit dem Nutzung und Kostenübernahme sowie die Zustimmung zum Einzelhandelskonzept festgeschrieben werden. Bis zum Jahresende brauche man Planungsrecht, heißt es aus der Göttinger Stadtverwaltung.

Allerdings drehen sich die beteiligten politischen Gremien seit Anfang Juni im Kreis. So hatte der Ortsrat Grone zunächst das Thema vertagt, um sich in die umfangreichen und erst kurzfristig vorgelegten Unterlagen besser einarbeiten zu können. Es gab Bedenken wegen möglicher Belastung der Anwohner. Daraufhin meldeten auch mehrere Fraktionen im Bauausschuss nach langer Diskussion Beratungsbedarf an, um sich den Beschlussvorschlag in der nächsten Sitzung erneut vorlegen zu lassen.

Doch fiel auch in dieser trotz längerer Beratung wieder keine Entscheidung. Begründung: Der Ortsrat soll seine Stellungnahme zuerst abgeben. Dessen nächste Sitzung – ursprünglich erst nach der Sommerpause terminiert – soll jetzt vorgezogen werden. Danach wird das Thema erneut auf der Tagesordnung des Bauausschusses landen.

Von Markus Scharf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ab dem heutigen Dienstag ist der Kreuzungsbereich Jüdenstraße, Rote Straße für den Verkehr gesperrt. In der Nachbarschaft laufen die Bauarbeiten bereits seit drei Monaten. Einige Einzelhändler befürchten, dass die Kundschaft endgültig den Bereich meiden könnte.

28.06.2018

Der erste Göttinger Biomeiler ist auf dem Areal der Geschwister-Scholl-Gesamtschule (GSG) in Betrieb. Gebaut wurde er von Neuntklässlern, unterstützt vom Verein Klimaschutz Göttingen, den Stadtwerken, der Beschäftigungsförderung Göttingen und weiteren Partnern.

25.06.2018
Göttingen Streit um Fußweg in der Südstadt - „Wir wollen keine Fahrradrennstrecke“

Ein kleines Stück Fuß- und Radweg in der Göttinger Südstadt erregt seit einigen Tagen die Gemüter. Der Abschnitt soll verbreitert und asphaltiert werden. Anwohner wehren sich gegen die Maßnahme – am Wochenende kamen rund 100 Göttinger zusammen, um sich mit dem Protest zu solidarisieren.

25.06.2018