Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Anwohner sauer wegen Innenstadt-Umleitung
Die Region Göttingen Anwohner sauer wegen Innenstadt-Umleitung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 15.06.2018
Wegen der Baustelle staut sich der Verkehr vor allem in der Goethe-Allee. Quelle: Hinzmann
Göttingen

Der Haken: Fahrzeuge, die über die Obere-Masch-Straße oder vom Waageplatz und vom Parkhaus an der Reitallstraße den Innenstadtbereich verlassen wollen, werden über die Untere-Masch-Straße und Goethe-Allee geführt. Die Goethe-Allee selbst ist allerdings regelmäßig gut befahren von Innenstadtbesuchern, die einen Parkplatz suchen.

Die Folge: Seit Beginn der Bauarbeiten inklusive Umleitung staut sich der Verkehr in der Goethe-Allee bisweilen bis in den Papendiek, weil Autos und Lkw nur schwer von der Goethe-Allee in die viel befahrene Berliner Straße abbiegen können. Die ist zurzeit die einzige Ausfahrt aus diesem Innenstadtbereich.

„Das ist unerträglich und kann doch wirklich nicht sein“, klagte am Dienstag Angela Klöppner – und sie ist nicht die Einzige verärgerte Anwohnerin. Klöppner wohnt in der Neustadt. Sie hat dort einen Tiefgaragenplatz für ihr Auto, „aber das lasse ich erst einmal stehen“, fügt sie an. Seit am Montag die Baustelle am Westende der Oberen-Masch-Straße eingerichtet ist, herrsche Chaos in der Goethe-Alle. „Termine sind da nur schwer einzuhalten, wenn man mit dem Auto hinfahren will,“ so Klöppner.

Zum Hintergrund: Im Kreuzungsbereich Berliner Straße, Godehardstraße und Obere-Masch-Straße werden Kanäle, Leitungen und die Fahrbahn erneuert. Nach Angaben der Göttinger Stadtverwaltung wird das bis etwa Mitte August dauern. Während dieser Zeit kann vom Weender Tor aus kommend auch nicht nach links von der Berliner Straße in die Obere-Masch-Straße abgebogen werden.

Von Ulrich Schubert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gegen den anstehenden Verkauf des Fridtjof-Nansen-Hauses protestieren am Donnerstag, 14. Juni, Mitglieder der Initiative Our House Nansen 1, die bereits im Mai das dazugehörige, ehemalige Goethe-Instituts-Wohnheim besetzt hatten.

12.06.2018

Das geplante Kunstquartier (Kuqua) in Göttingen ist ein umstrittenes Projekt. Während die Finanzierung der Baukosten nun wohl steht, führt ein fehlendes Konzept für die Finanzierung des laufenden Betriebs zu Kritik – unter anderem von Güntzler (CDU).

15.06.2018
Göttingen Nachbarschaftsfest Leineviertel - Gemeinsam geht mehr

Das Leineviertel feiert am Sonnabend, 23. Juni, ein Nachbarschaftsfest mit Flohmarkt und interaktiver Ausstellung im und um das Jugendhaus Gartetalbahnhof. Das Fest ist Teil des Projektes „Göttinger Quartiere – gemeinsam geht mehr“.

12.06.2018