Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Göttingen Göttingen war Niedersachsens kältester Ort
Die Region Göttingen Göttingen war Niedersachsens kältester Ort
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:02 06.01.2017
In Göttingen zeigte das Thermometer minus 14 Grad Celsius an. Quelle: dpa
Anzeige
Göttingen

Ebenfalls minus 13 Grad seien in Faßberg in der Lüneburger Heide gemessen worden, sagte DWD-Experte Rüdiger Hertig. Noch kälter, nämlich minus 16 Grad, war es auf dem Brocken im Harz. Der mit 1141 Metern höchste Berg Norddeutschlands liegt allerdings nicht im niedersächsischen, sondern im sachsen-anhaltinischen Teil des Mittelgebirges.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Göttingen Wolfgang Schwalm im Krankenhaus Weende - Herzbube jetzt ohne Nierensteine

Wolfgang Schwalm, einer der beiden Wilddecker Herzbuben, ist im Evangelischen Krankenhaus Weende an der Niere operiert worden. Bei der mehrstündigen Operation im Oktober wurden mehrere Harnsteine in einer Niere des Sängers per Laserstrahl zertrümmert.

06.01.2017

Fertiggerichte, Tiefkühlpizza und Fleisch stehen laut dem Ernährungsreport auf dem Speiseplan der Deutschen ganz oben. Wer auf dem Göttinger Markt einkauft, serviert hingegen fast ausnahmslos frisches Essen auf dem heimischen Tisch.

09.01.2017
Göttingen Weiterbildung für Wiedereinstieg in den Beruf - VHS Göttingen-Osterode bietet eine 15-monatige Qualifizierung an

Frauen, die den Wiedereinstieg in den Beruf planen, bietet die VHS Göttingen-Osterode eine 15-monatige Qualifizierung an.

05.01.2017
Anzeige